Bauplaner eine Nachbesserungsfrist gesetzt. Wie geht es weiter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er, der Planer, kann den Fehler bzw. den Mangel beheben, so dass du dich um nichts kümmern musst.

Wenn er nichts macht, kannst du den Mangel selbst beheben oder von jemand anderen beheben lassen. Die dabei entstehenden Kosten muss der ursprüngliche Planer tragen.

ODER du lässt den Mangel und kannst dafür eine Preisminderung verlangen

Vom Vertrag zurücktreten wird schwierig, da er ja immerhin eine Leistung erfüllt hat ( auch wenn sie nicht ganz Mangelfrei ist)

Aber ein Recht auf Nachbesserung hast du auf jedenfall. Darüber informieren kannst du dich in der VOB / B ab § 13

Annamuster 28.11.2013, 02:16

Danke für den Hinweis mit der VOB. Wirklich hilfreich. Muss aber nochmal genauer nachlesen.

Mit der Leistungserfüllung ist das so eine Sache. Bisher entspricht der in Auftrag gegebene Plan bis LPH 2 gar nicht unseren Vorstellungen und enthält darüber hinaus keine Badtür und kein Badfenster, etc.

Die Nachbesserungsfrist haben wir aus rechtlichen Gründen gesetzt. Aber eigentlich möchte ich garnicht, dass der Planer noch nachbessert. Bisher haben wir nur eine Rechnung mit Mahnung bekommen. Gezahlt haben wir jedoch noch nichts und habe ich ehrlich gesagt auch nicht vor, da die Leistung einfach misserabel ist.

Gibt es vielleicht doch eine Ausnahme, wie man hier vorgehen kann? Dankeschön für weitere Infos.

0

"Für rechtssichere Auskunft wäre ich sehr dankbar."

gerne, nur mußt du dafür auch was bringen, nämlich eine frage, aus der man was ableiten kann

Annamuster 28.11.2013, 01:51

Also gut. Wir haben einen Bauplaner mit der Erstellung eines Eingabeplanes beauftragt. Dieser Plan entspricht so gar nicht unseren Vorstellungen. Jetzt haben wir ihm eine Nachbesserungsfrist gesetzt. Eigentlich glaube ich nicht wirklich daran, dass er unsere Wünsche irgendwie umsetzen kann. Jetzt haben wir überlegt ihm eine einvernehmliche Aufhebungsvereinbarung unterschreiben zu lassen. Wird wahrscheinlich nicht einfach. Die Nachbesserungsfrist haben wir nur gesetzt, da er uns bereits eine Rechnung gestellt hat und diese auch schon angemahnt hat.

Was gäbe es noch für Alternativen ihn schnellstmöglichst loszuwerden? Wenn er nachbessert und wieder viele Punkte nicht umsetzt, muss man dann nochmal eine Nachbesserungsfrist setzen oder wie geht es weiter? Danke nochmal.

0
sandhorn 28.11.2013, 02:46
@Annamuster

ok, wenn ein fachmann einen plan macht, du, als laie, damit nicht zurechtkommst,

dann mußt du einen neuern fachmann beauftragen

0
pharao1961 28.11.2013, 08:44
@Annamuster

@Annamuster: Das alles hast du bei deinem ersten Beitrag aber nicht geschrieben.

Es kann vorkommen, dass der Planer nicht den Geschmack des Bauherren trifft. Das kann z.B. hierin liegen, dass der Bauherr sich einen modernen Baustil vorstellt und der Planer präsentiert ein rustikales "Schwarzwaldhaus". Man kann dem Planer dann selbstverständlich mitteilen, dass man sich etwas ganz anderes vorgestellt hat und ihn um Umsetzung bitten. Sicher wird er das dann tun. Hilfreich sind immer Fotos oder Häuser zeigen, wie man es sich vorstellt, bevor der Planer 17 Entwürfe macht und dann auch so langsam die Lust verliert.

Also nicht gleich Frist setzen, sondern mit dem Typ ganz normal reden, bringt hier - denke ich - mehr. Arbeit geleistet hat er und die kann er bei einer Kündigung nach HOAI abrechnen, weiterhin seinen entgangenen Gewinn. Ich denke, du tust dir mit einer Kündigung keinen Gefallen.

0
Annamuster 04.12.2013, 01:11
@pharao1961

Da uns der Planer eine Mahnung geschickt hat, haben wir einen Widerspruch gegen die Rechnung geschrieben und ihm eine Nachbesserungsfrist im Rahmen der anteiligen Honorarpauschale gesetzt.

Jetzt hat er diesen Widerspruch nicht anerkannt. Nachbesserung gibts nur gegen Aufpreis nach vollständiger Überweisung des angefallenen Stundenlohns.

Alternative wäre die Auflösung des Vertrages, jedoch möchte er auf jeden Fall sein Geld für die bereits geleisteten Stunden. Jedoch haben wir keinen brauchbaren Plan und es ist komplette "Themaverfehlung" wenn ich das mal so bezeichnen darf. So ein Haus baut keiner!

0

Was möchtest Du wissen?