Baumschnitt - richtig?

...komplette Frage anzeigen Weide - (Landschaft, Baumschnitt, Baumpflege) Weide2 - (Landschaft, Baumschnitt, Baumpflege)

4 Antworten

Weiden vertragen im Prinzip jeden Rückschnitt, sie treiben auch aus, wenn sie bis auf den Boden gekappt werden.

Fachgerecht war der hier gezeigte Schnitt nicht: Wenn sich der wiederaurtreibende Baum etabliert hat, wird er einen ziemlich heterogenen Habitus aufweisen, da er praktisch Äste in dreierlei Stärken hintereinander hat. Entlastet ist der Baum auf jeden Fall, überleben wird er es auch - schön wird er aber nicht mehr aussehen, dafür hätte man den Schnitt einem Profi überlassen sollen.

Kann man nicht die unschönen Äste vom Hauptstamm trennen und damit den Baum schöner machen? :-)

0

Hallo, wenn ich das so lese kommt in mir langsam das Gefühl auf, dass es alles andere als ratsam wäre den Beschnitt selbst durchzuführen. Meint ihr, dass ich zumindest das Entfernen des Totholzes übernehmen kann oder sollte ich direkt den Profi holen? 

Es kommt darauf an, was das Ziel ist.

Sicher ist der jetzige Schnitt OK, bringt aber nicht dauerhaft Entlastung für den Baum.

Ich würde die Weide radikal bis auf den Hauptstamm kürzen, und zwar so weit, bis der Stamm nur noch aus massivem Holz besteht (also nur ca. 0,5 Meter des Stammes stehen lassen).

Die Weide treibt dann wieder neu und mit gesundem Holz aus.

Dadurch würde sich der Baum komplett erneuern.

Weiden kann man bis zum Stamm zurück schneiden. Ich verstehe dein Problem nicht.

Was möchtest Du wissen?