Baumangel / Schimmel / Feuchtigkeit / Kältebrücke(n)

5 Antworten

Man sollte ca. 3x am Tag für 5 Minuten Fenster ganz öffnen und danach auch wieder heizen. Danach müßte sich die Luftfeuchtigkeit senken - falls es nicht ein Baumangel ist. Also das zuerst mal ausprobieren.

Woher soll hier jemand Eure "normale" Lebensweise kennen? Duscht Ihr in der Küche oder trocknet Ihr die Wäsche im Wohnzimmer, wischt Ihr statt nebelfeucht patschnaß auf - alles möglich aber wie schon geschrieben hier niemanden geläufig; auch wenn die hohe Raumfeuchte für den einen oder anderen Grund sprechen würde!

Dann stellt sich noch die Frage, wieviele Kubikmeter das Schlafzimmer (sowie die Wohnung) bei augenscheinlich mindestens 2 Personen hat. Vielleicht noch etwas öfter Stoßlüften, am besten dabei aber mehr die 5 als die 10 Minuten (Stoß-quer geht der Luftaustausch am schnellsten)

Bei Kältebrücken oder Baufehlern müsste/dürfte es ja konkrete, feuchte Stellen geben. Habt ihr solche?

Mögliche selbstverursachte Kältebrücken wären Möbel dicht vor Außenwänden.

0

Da muß von irgendwo Feuchtigkeit eindringen. Bitte dem Vermieter das Problem schriftlich schildern und um Beseitigung bitten. Wenn nichts passiert, Mietminderung androhen und durchführen, am Besten mit Hilfe eines Mietervereins oder Rechtsanwalt, der auf Mietrecht spezialisiert ist.

Bitte nicht auf die "lange Bank" schieben. Hier muß sich sofort was tun - es drohen sonst Gesundheitsgefahren für Euch.

Was möchtest Du wissen?