Baum kletterausrüstung! Was brauch man und was kostet es?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, sehr komisch, dass dein Chef da nix weiß,- ist ja schließlich im Einstz nach dem Lehrgang sein Bier die Sache versicherungs-sicher zu machen.

Privat zum Üben reicht ein 10,5 mm Einfachseil, Angelschnur als Seilverlängerung zur Einbindung z.B. eines Steins als Überwurfhilfe und zum blockadefreien Durchziehen des Seils, ein Klettergurt, HMS-Karabiner (Verschlußsicherung), Abseil-Achter (halte nichts von Sicherungsautomaten auch wenn sie bequemer sind), Repschnur 5-6 mm auf mind. 50 cm Schlaufenlänge in Zusammenhang mit Knotenkunde (Prusikschlinge und gelegter wie gesteckter Achter) sowie Bandschlingen zwischen 1-2 m zur Selbstsicherung im Baum ( am Gurt oder brust-quer mitzuführen).

Reepschnur und Prusikknoten dienen zum Aufsteigen am Seil (Fußschlinge und Halteschlinge am Gurt( über Karabiner)). Alternativ kann man auch mit Bandschlingen um den Stamm herum (je nach Stammbeschaffenheit) nach dem vorherigen Prinzip aufsteigen.

Für die reine Aufstiegs- oder Abseiltätigkeit ohne Kompensationsbedarf für begrenzte Stürze ins Seil ist vielleich ein sog. Späleo-Seil ( gerne auch für Seilbrücken eingesetzt) besser da dieses Seil nicht so elastisch ist wie ein Kletterseil (Fangsturz-Kennzahl).

Ansonsten gilt für professionelle berufliche Dauereinsätze gerade fürs Seil ein anderer Belastungsgrad. Drahtseile können dabei logischer Weise nur noch mit Automaten - handgeführten "Aufstiegsklemmen" - genutzt werden. - Dann reichen aber i. d. R. auch "selbstgebaute Überwurftechniken" nicht mehr.

Ach so: Kletterschuhe oder Ähnliches wegen versteifter Sohle mit hohem Reibungswiderstand könnten hilfreich sein.

Gruß


Ach so und noch was: das du mindestens ein Seilende über eine (besser zwei Bandschlingen wegen Redundanz) unten am Baum über verschlußgesicherte Karabiner (HMS) mit einem Achterknoten (mit sicherheitrelevanter Länge der Enden) fixieren mußt ist ja klar - oder?! Du kannst aber auch beide Seilenden fixieren und den Doppelstrang zum Aufstieg / Abseilen nutzen wenn du das Seil locker genug hängen läßt um etwas nachzuziehen wenn du oben bist.

1
@Grautvornix16

Ein Letztes: ohne sehr genau den Zustand von Baum und Geäst mit fundierten Kenntnissen einschätzen zu können ist aller Aufwand für die technische Sicherung allerdings nur ein "Placebo"  zu eigenen momentanen Beruhigung. 

1

Wenn du sowieso einen Lehrgang machst, frag dort (vorher) an. Es gibt für das gewerbliche Baumklettern spezielle Gurte und Schlingen (z.B. mit Stahlseilseele) die unterscheiden sich auch noch mal von Industrieklettererausrüstung und die beiden haben wenig mit Sportkletterausrüstung zu tun. Der Preis liegt für die komplette Ausrüstung nicht unter 350€. 

Was genau du brauchst, hängt auch davon ab, was du machen willst, ob du Bäume mit Leiter, per Seilwurf oder nur mit Kran besteigen willst. Das hängt wiederum von deiner Ausbildung ab.

Hallo, danke Grautvornix für die ausführliche Antwort. Zum Thema Kran bzw. Bühne habe ich noch eine Frage: Ich brauche also auch eine Ausrüstung, wenn ich die Bäume auf meinem Grundstück per Arbeitsbühne bearbeiten will? Ist es überhaupt ratsam für solche Arbeiten eine Arbeitsbühne zu verwenden? Momentan befinde ich mich noch in der Recherchephase, daher die Frage. 

Was möchtest Du wissen?