bauliche veränderung an hausanbau

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hängt von der bauordnung deines bundeslandes ab,in bayern darf bei wohnhaus ein meisterbetrieb den plan erstellen oder die bauleitung haben

Es ist sinnvoll einen ARchitekten zu beauftragen, vor allen Dingen, wenn man selbst keine Ahnung hat. Der erstellt Ausschreibungen für die verschiedenen Gewerke, er übernimmt die Bauleitung usw. Im Endeffekt ist es nicht teuer, wenn man bedenkt, dass der Laie meistens Federn lassen muss z.B. die Bauzeit wird überschritten, es werden Fehler eingebaut usw.

zuerst musst du dich erkundigen, ob du eine baugenehmigung brauchst - das regelt jedes bundesland anders .... dann kommt es drauf an, wenn du die brauchst, ob du auflagen bekommst, damit du die bauliche veränderung durchführen kannst.... hast du das alles geklärt, kannst du loslegen - vorher leider nicht .... wenn du eine firma zum bau beauftragst, dann haben die in der regel einen architekten dabei, der das erledigt.... oder einen statiker oder wen auch immer ... wenn zu teuer, dann lieber den bau verschieben und sparen.... sonst baust du zweimal .... das wird dann richtig teuer .... viel erfolg

Man kann nicht einfach etwas zu Wohnzwecken "umnutzen" nur weil es eben halt mal da ist. Wir sind ja zum Glück nicht in einem Hinterhof in Palermo. Du schreibst, dass euch Fehler unterlaufen werden. Ganz sicher sogar! Bei einem geeigneten Planer passiert das eher weniger. Deshalb nimmt man so einen und deshalb kostet der auch Geld. Manchmal weniger als du denkst.

du musst immer einen architekten dazu ziehen, denn du musst dafür einen Bauantrag bei deiner Gemeinde stellen. Das geht nicht ohne Architekt.

Was möchtest Du wissen?