Baukredit möglich bei noch laufendem Privatkredit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Laleluwerbistdu,

es freut mich zu hören, dass Du eine Wohnung gefunden hast :)

Generell gibt es die Möglichkeit, ein Darlehen trotz bestehender Ratenkredite aufzunehmen.

Ausschlaggebend hierfür ist Dein Einkommen, denn dieses muss ausreichen, um die Ratenkredite und die Lebenshaltungskosten zu decken, sowie die zukünftige Darlehensrate und ein gewisser Puffer sollte ebenfalls einkalkuliert werden.

Wenn bei einer Baufinanzierung der Kaufpreis plus die anfallenden Kaufnebenkosten finanziert werden müssen, ist hier auf jeden Fall mit erhöhten Zinskosten zu rechnen und somit wird auch die monatliche Rate höher ausfallen.

Hintergrund ist, dass die Bank den Kaufpreis/Marktwert als Sicherheit verwendet und die Kaufnebenkosten über diesen Wert hinausgehen. Die Kreditgeber haben für diese Nebenkosten keinerlei Sicherheit und gleichen das Risiko durch höhere Zinsen aus.

Die Kombination aus den bestehenden Ratenkrediten sowie der Kaufpreis - und Kaufnebenkostenfinanzierung könnte sich aufgrund der fehlenden Sicherheit in Form von Eigenkapital als etwas schwierig darstellen.

In deinem Fall ist eine sehr gute Bonität notwendig und gegebenenfalls fordern die Banken weitere Sicherheiten (z.B. Versicherungen, die abgetreten werden können oder Bausparverträge).

Leider lässt sich Deine Anfrage nicht pauschal beantworten, da die Kriterien zur Machbarkeit je nach Bankpartner unterschiedlich ausfallen.

Ich empfehle Dir, Dich an Deine Hausbank oder einen unabhängigen Finanzierungsvermittler zu wenden und Dich beraten zu lassen.

Ich wünsche Dir alles Gute mit Deinem Vorhaben.

Viele Grüße,

Jennifer von Interhyp

 

Lass mich schätzen:

Monatliche Belastung der Wohnungsfinanzierung  ca. 500,00 Euro

Deine übrigen Kredite sind zeitlich überschaubar.

Überschlage die Kosten für Lebenshaltung, Versicherungen Telefon und entscheide selbst, ob Du die Einschränkungen für die nächsten 10 Jahre zugunsten einer Eigentumswohnung akzeptieren willst.

Bedenke auch, das Wohnungseigentum die Mobilität einschränkt.

Sollte deine Entscheidung für die Wohnung gefallen sein informiere Dich.

Es gibt auch seriöse unabhängige Kreditvermittler, die derzeit ganz gute Kondition anbieten und Dir auch sagen können, wie hoch die Chancen sind eine Finanzierung zu bekommen.

(z.B. https://www.drklein.de/Finanzierung.html)

Ohne Eigenkapital ist nicht empfehlenswert. Wenn Du zu deinen bisherigen Krediten (385 +70 EUR) auch noch Zins und Tilgung für die Immobilenfinanzierung draufpackst, wird die Luft ziemlich dünn. Sprich, Rücklagen bilden, Sparen für Auto, Urlaub usw. wird nicht drin sein.

Mein Tip: Bestehende Kredite erstmal abbezahlen, dann Eigenkapital bilden, dann Wohnung kaufen. Alles andere wäre mir zu riskant.

Ganz ohne Einsatz von Eigenkapital wohl nicht. Zumindest die Kaufnebenkosten müssen gedeckt sein. Ansonsten einfach mal mit der Bank sprechen.

Das Ganze klingt schon ganz positiv, aber um wirklich sicher zu sein würde ich mich mal bei der Bank oder von einem Makler beraten lassen.

Leralelu:

Vorhaben völlig aussichtslos.

Warum?

Preis = angenommen akt. Verkehrswert 130.000,--, Nebenkosten mindestens 10 %, Gesamt 143.000,.--.

Erforderliches  Eigenkaptial 30% = 43.000,--, aber nicht vorhanden.

Du wirst kein seriöses Instititut finden.

Was möchtest Du wissen?