Baukindergeld bei Schenkung?

3 Antworten

Link bei Zalla55 lesen, dort steht was ihr tun müßt, um an das Baukindergeld zu kommen.

Eigentumswohnung von Mutter auf Sohn (Erbschaft oder Schenkung?

Guten Abend!

Meine Mutter hat eine 4 Zimmer ETW und insgesamt 3 Söhne. Die Wohnung ist abbezahlt und ist geschätzt 250.000 Euro wert.

Sie möchte die ETW nun an mich also ihren jüngsten Sohn verschenken bzw übertragen. Auch nach ihrem Tode soll die ETW zu 100% mir gehören. Sie wird selbstverständlich weiterhin dort Wohnen können.Die anderen Söhne sowie verwandte sollen nicht's bekommen und auch rechtlich möchte man auf der sicheren Seite sein und für etwaige Klagen der gegenseite gewappnet sein.

Was müsste man hier tuen?

Soll sie die ETW zu Lebzeiten an mich verschenken (Freibetrag?)? oder einfach so überschreiben?

Sollte man sicherheitshalber ein handgemachtes Testament schreiben um sich abzusichern?

Und wie Spart man hier Steuern ein?

Blick da gar nicht durch.

Vielen Dank!

...zur Frage

Hausüberschreibung nach Scheidung?

Hallo, mein Ex-Mann und ich haben nach der Scheidung vor 2 Jahren noch je einen 50 % Anteil an unserem Haus und Grundstück.

Wir haben bereits bei der Scheidung einen Vergleich gemacht indem sich mein Mann dazu bereit erklärt hat mir das nach einiger Zeit zu überschreiben.

Wir sind auch noch beide im Kreditvertrag eingetragen. Diesen möchte ich dann in Zukunft auch übernehmen.

Noch weigert sich die Bank allerdings meinen Ex-Mann aus dem Kreditvertrag zu lassen. Jetzt meine Fragen dazu :

  1. Gibt es irgendwelche Fristen die man einhalten muss oder kann ich einfach so lange warten bis die Bank meinen Ex aus dem Vertag lässt ?

  2. Entstehen durch die Überschreibung Kosten für uns beide ? Bei Überschreibung jetzt oder später ?

  3. Müsste mein Ex-Mann nach der Überschreibung mit Zahlungen rechnen Steuern ect. ? Oder ist das für ihn kostenlos da Schenkung ?

Danke im vorraus für Eure Hilfe !

...zur Frage

Immobilie unter Geschwistern schenken oder verkaufen?

Hi,

eine Immobilie im Wert von ca. 150.000 Euro soll auf mich alleine geschrieben werden. Im Moment habe ich 25%, mein Bruder 25% und mein Vater 50%?

Was ist die günstigste Variante die Immobilie auf mich alleine zu überschreiben?

Bei einer Schenkung von meinem Bruder und Vater müsste ich für den Teil meines Bruders Schenkungssteuer zahlen. Da hier „nur“ ein Freibetrag von 20.000 Euro gilt. 25% von 150.000 = 37.500 - 20.000 = 17.500 15% Steuer von den 17.500 = 2625 Euro.

Wäre es nicht besser mir die 50% von meinem Vater schenken zu lassen und meinem Bruder sagen wir 17.500 Euro zu bezahlen (nicht zu wenig da sonst doch noch Schenkungssteuer zu zahlen ist)? Dann müsste ich 3,5% Grunderwerbssteuer (Bayern) zuzüglich 1,5 % Notarkosten zahlen. Was „nur“ 875 Euro wären. Liege ich da falsch? Lassen wir mal die 17.500 Euro weg. Das würde ich mit meinem Bruder anders klären, da er eh einen Ausgleich von meinem Vater bekommt.

Danke für Euren Rat, Hans

...zur Frage

Alte Waschmaschine: Gummi um Trommel schwarz - glitschig

Meine alte Siemens Waschmaschine (Toplader) hat auf dem Gummi, der die Trommel umgibt einen schwarzen, glitschigen Belag, richtig eklig. Man kommt da nicht wirklich ran um den wegzumachen und wer weiß was da noch alles ist was man nicht sieht.

2 Tipps habe ich ergoogelt:

1:Gummi ausbauen und mit Chlor reinigen - zu aufwendig, oder? Ist das für Laien mit handwerklichen Grundkenntnissen machbar? Da müsste ja die halbe Waschmaschine zerlegt werden?

2: Mehrere Kochwäschen mit 95° - hat nichts gebracht, der glitschige Belag sitzt bombenfest. Auch Essigzusatz half nicht.

Die Maschine funktioniert sonst tadellos, ist jetzt etwa 12 Jahre alt. Kann man die noch irgendwie sauber bekommen oder besser eine neue kaufen und gut ist?

Danke!

...zur Frage

Wie steht es mit der Pflichterfüllung meiner Schwester nach der Hausübergabe?

Meine Mutter hat vor 15 Jahren meiner Schwester mein Elternhaus per notarieller Urkunde überschreiben lassen. Ich wurde deshalb von meiner Schwester mit einem Betrag ausbezahlt. - Ebenfalls beurkundet - In der notariellen Urkunde wurde auch vereinbart, dass meine Schwester meiner Mutter monatlich einen Betrag von 200 Euro ausbezahlen müsse. Als sogenanntes Leibgeding! Außerdem wurde vereinbart, dass meine Schwester meine Mutter während Krankheit und wenn sie sich nicht mehr selber helfen kann pflegen müsse. Nun ist es so, dass meine Schwester die ganzen Jahre überhaupt nichts an meine Mutter bezahlt hat, sie auch nie bei Krankheit gepflegt hat und nun ist meine Mutter sehr schwer krank geworden. Sie wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr selbst versorgen können und ist zur Zeit nach zwei Operationen in Kurzzeitpflege in einem Seniorenheim. Müsste meine Schwester nicht für die Kosten im Heim aufkommen? Oder wird erst das gesparte Geld, die Rente sowie das Pflegegeld meiner Mutter verbraucht? Und was, wenn das Geld nicht mehr reicht? Werde ich dann auch hinzugezogen? Außerdem schuldet meine Schwester meiner Mutter noch die 200,-- Euro monatlich ( = 36.000 Euro). Steht mir von diesem Geld nicht die Hälfte zu, weil meine Schwester sich am Erbe bereichert hat? Könnte ich dieses Geld auch noch nach Ableben meiner Mutter fordern? Ich möchte das jetzt meiner Mutter nicht antun! Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?