Bauherr von Nebenan möchte Wohnung überprüfen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Aushang verpflichtet Mieter zu nichts. Sowohl Bauherr von nebenan als auch Gutachter haben kein Recht in den Mietwohnungen eines fremden Grundstückes Besichtigungen vorzunehmen. 

Hier geht es vermutlich um eine Zustandsprotokollierung, mit der sich der Bauherr gegen unberechtigte Schadensforderungen absichern möchte.

Der Bauherr soll sich an den Hauseigentümer wenden. Du musst ihm keinen Zutritt gewähren. Dein Vermieter hat in diesem Fall allerdings sehr wohl ein berechtigtes Interesse, ggf. mit dem Bauherrn oder einem Gutachter die von Dir gemietete Wohnung zu besichtigen.

Protokolle sind nur dann etwas wert, wenn die Beteiligten solche gemeinsam unterzeichen.

Ihr Vermieter wird für sich die richtige Entscheidunbg treffen und ein solches Beweissicherungsinsgtrument im Vorfeld einer benachbarten Baumaßnahme begrüßen.

Die ist ein sowohl normaler, wie dennoch mehr als sinnvoller Vorgang im Vorfeld von Nachbarbaumaßnahmen.

Nur so wäre er in der Lage später aus bauseits bedingten Schäden auch Ansprüche gegen den benachbarten Bauherren geltend zu machen.

Warten Sie folglich die weitsichtige Entscheidung Ihres Vermieters ab, die mit Sicherheit noch an Sie weitergegeben wird.

Der Nachbar muss sich zunächst an deinen Vermieter wenden und der dann mit dem Anliegen an dich herantreten. Einfach so in deine Wohnung rein wollen geht nicht, da könnte ja jeder kommen und sich in deiner Wohnung umsehen. Weise das Ansinnen deshalb zurück.

Sag ihm er soll sich an den Vermieter wenden. Stimmt dieser zu kannst du nicht viel gegen eine Besichtigung machen.

EDVTechTips 07.07.2017, 05:23

So hab ich mir das auch gedacht...

0

Der Bauherr hat kein Recht Deine Wohnung zu betreten - das muss über Deinen Vermeiter laufen (der aber vermutlich auch ein interesse daran hat, dass es geamcht wird), die Aufforderung muss aber direkt von Deinem Vermieter kommen


Sein Ansprechpartner ist der Vermieter, nicht irgendein Mieter per Aushang.
Ohne den Vermieterkontakt würde ich gar keinen hereinlassen.

wieso möchte der bauherr dies denn?

weil er schon im vorfeld wohl weis dass es kritisch werden kann, was er vor hat?

ich würde selbst viele fotos machen wie es jetzt ist? und auch jeden baufortschritt?

EDVTechTips 07.07.2017, 07:22

Weil dort schonmal ne kleinere Baustelle war, die haben uns damals ein Loch in die Aussenwand gehaun und dann ist (wie oben gesagt) Wasser in unseren Keller gelaufen bei Regen.

Denke aber auch dass die Wissen dass es Kritisch wird und deshalb alles mögliche in ihr Protokoll reinschreiben wollen...

1
bwhoch2 07.07.2017, 09:55
@EDVTechTips

Das können sie auch nicht. Vereinbare mit Deinem Vermieter, dass er auch mit Dir ein Zustandsprotokoll von genau dem Tag macht, an dem die Besichtigung stattfand. Da soll ein, ob die Wände z. B. schimmelig sind, ob sie Risse haben etc.

Dann kann man später Dir nichts anhängen und was sonst im Protokoll steht, geht in erster Linie dem Vermieter/Eigentümer und dem Bauherrn was an, aber leider Dich nichts.

1

Was möchtest Du wissen?