Baugrundstück wann Reservierung möglich (Flächennutzungsplan)

4 Antworten

nein, das geht nicht. erst wenn der verkauf offiziell startet, könnt ihr zuschlagen. zudem solltet ihr abwarten, wie die grundstücke geplant werden. am ende ist der platz, de reuch gefällt eine stelle, die auf dem punkt ist, wo vier grundstücker zusammen stoßen

Im FNP dargestellte Bauflächen geben Niemandem einen Rechtsanspruch für eine Baugenehmigung; auch verpflichtet dies keine Gemeinde, später einen Bebauungsplan aufzustellen. Und selbst wenn ein rechtskräftiger BPl besteht bedeutet dies noch lange nicht, dass auch die notwendige Erschließung gebaut wird.

Dies schließt nicht aus, dass die Gemeinde für die zu erwartenden Baugrundstücke eine unverbindliche Interessentenliste führt; dazu gibt es aber keine gesetzlichen Vorschriften. Sowas ist frei auszuhandeln, wenn sich denn eine Gemeinde darauf einlässt.

Hallo,

in einem Flächennutzungsplan sicher nicht. Dieser ist einer der Bauleitplanen, der als erstes Anhaltspunkt der Bauweise dient!

In der Grundstücksabteilung der zugehörigen Stadt kann man dies reservieren lassen! Wenn natürlich das Baugrundstück auch im Besitz der Stadt ist. Wenn es natürlich im privaten Besitz ist, entscheidet dieser darüber, wer es in Zukunft bekommt!

Vorher solltet ihr im dafür vorgesehenen Bebauungsplan (falls vorhanden) nachsehen, wie ihr auf eurem neuen Grundstück überhaupt bauen dürft!

0

Baubewillung einsehen

Weiss jemand, ob man erteilte Baubewilligungen beim Bauamt einsehen kann - oder würde das den Datenschutz verletzen? Ich bin Nachbar zu einem Baugrundstück und hätte gerne gesehen, was da bewilligt wurde.

...zur Frage

Grundstück nicht im Flächennutzungsplan

Hallo Gemeinde,

ich habe mir ein Grundstück in meiner Heimatgemeinde ausgesucht und möchte dieses Bebauen. Über dieses Grundstück lief früher eine 20KV o.i. Stromleitung. Aufgrund dieser Freileitung ist eine Bebauung im Flächennutzungsplan nicht vorgesehen. Die Freileitung existiert nicht mehr.

Welche Möglichkeiten habe, dass es doch möglich ist dort zu bauen??

...zur Frage

Wohnen neben einer Erdgasleitung!

Hallo!

Wir möchten in naher Zukunft unseren Traum vom Haus erfüllen. Jetzt hätten wir auch unser Traumgrundstück gefunden. Nur leider liegt dieses Grundstück neben einer Erdgaspipeline --> ca. 60 m Entfernung.

Wie gefährlich sind Erdgasleitungen?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Wie kann ich einen Flug für ein Visum reservieren?

Hallo,

meine Frau und ich möchten gerne in die Philippinen (von Thailand aus) und meine Frau benötigt als Serbin ein Visum. Um dies beantragen zu können werden Flugreservierung sowie Hotelreservierung gefordert. Da wir aber noch nicht ganz schlüssig über unsere Reisepläne sind (u.a. auch wegen Mount Agung/Bali) möchten wir noch keine Buchung vornehmen, sondern eine reine Reservierung.

Dies scheint allerdings auf Internetplattformen nicht möglich zu sein, bzw. habe ich nichts dazu gefunden.

Wie kann ich da weiter vorgehen, damit keine Unkosten bei evtl. Reiseplanänderungen entstehen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Grundstück (Grundbuchauszug: 2 Teile, Haus u. Grundstück gegenüber) mit Grundschuld kaufen Teil 2 ,ohne das die Grundschuld von Teil 1 getilgt wird?

Laut Grundbuchauszug besteht das Eigentum aus 2 Teilen Teil 1 das Wohnhaus ist mit ca. 100000€ (Grundschuld) belastet. Das unbebaute Grundstück Teil 2 gegenüber auf der anderen Straßenseite ist mit ca. 20000€ belastet die Verkäufer haben kein Barvermögen frei möchten aber das Grundstück verkaufen. Ich möchte das Grundstück Teil 2 mit der Grundschuld kaufen ist das möglich ohne das die Grundschuld vom Haus Teil 1 getilgt werden muss? Kann man den Grundbucheintrag "teilen". Ich währe für ein wenig Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Makler betrügt bei Hausverkauf?

Hallo zusammen, mein Mann und ich möchten ein bestimmtes Haus kaufen. Dieses haben wir gemeinsam mit dem vom Eigentümer engagierten Makler und dem Eigentümer bereits mehrmals besichtigt. Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam den Preis ausgehandelt und die (mündliche) Bestätigung bekommen, dass er uns das Haus verkaufen wird. Danach sind wir zur Bank, haben uns zur finalen Finanzierungsbestätigung den Grundbuchauszug vom Makler geben lassen. Daraufhin wollten wir alles fix machen. Haben zur weiteren Planung den Makler angerufen. Dieser meinte, dass für alle weiteren Schritte der Eigentümer nun etwas Zeit braucht, denn seine Frau hatte einen schweren Unfall. Zwei Tage später meinte er, das Haus sei nun so gut wie verkauft an jemanden, der mehr geboten hat. Es ist schon reserviert. Wir wollten auch reservieren, hierzu teilte uns ja der Makler zu der Zeit mit, der Eigentümer brauche kurz Zeit wegen dem Unfall...
So weit, so gut. Haben wir Pech gehabt, dachten wir uns. Da wir uns aber mit dem Eigentümer auf Anhieb gut verstanden hatten, haben wir heute mal bei ihm angerufen. Dieser war sehr aufgebracht, wollte uns nämlich das Haus verkaufen, hatte vom Makler mitgeteilt bekommen, dass wir uns nicht mehr melden. Er hätte jemanden, der jetzt sofort (für Kaufpreis 10.000€ mehr) reservieren würde. Da hat er natürlich dann zugesagt, wenn man von uns nichts mehr hört. Aber jetzt will er es natürlich (wie schon die ganze Zeit eigentlich) uns verkaufen, uns hatte er ausgewählt und wir waren zuerst da. Ihm ginge es da nicht um die 10k€
Der Eigentümer setzte sich heute sofort mit dem Makler und dessen Chef in Verbindung, um diesen Betrug aufzuklären (habe seine Email als cc bekommen).
Meine Fragen: - kann der Eigentümer aus diesem Grund aus dem Maklervertrag austreten und uns das Haus privat verkaufen? - Kann die Reservierung für die anderen Interessenten auch durch den Eigentümer rückgängig gemacht werden? (Ich weiß, das ist mit Gebühren verbunden, allerdings entstand der Reservierungsvertrag aufgrund von falscher Tatsachenbehauptung.)
Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?