Baugenehmigung für vergrößerung des Wohnzimmer?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wer hier schreibt, es wäre keine Baugenehmigung nötig, hat keine Ahnung.
Das ist schlichtweg...

Allein für die "Bauliche Veränderung" in einer "Tragenden Wand" benötigt man eine Baugenehmigung, egal was dahinter passiert.

Und für das was dahinter passiert ebenso.

Das heißt die ganze Palette: Bauantrag - Statiker - Statikprüfung - Bauüberwachungsbericht - Nachweis der Standsicherheit, am Ende Stadtplanung und Bauordnung > Bescheinigung über den Bauzustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndiRat
21.08.2016, 18:19

Heyns hat leider Recht. Geht nur mit Baugenehmigung. Sonst ist das ein Schwarzbau. Da könnte die Baubehörde verlangen, dass du das wieder abreißen musst.

1

Wand zum Garten einreißen? Ist das eine tragende Wand? Ein Statiker sollte das vorher prüfen, dann ist auch eine Baugenehmigung vonnöten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich schätze mal ja. erkundige dich auf dem amt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht meistens eine wenn die Fläche (die Vergrößerung) über einen Meter  geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häusliche Bauliche  Veränderung, wird grundsätzlich eine Baugenehmigung erforderlich sein, besonders deine Absicht ein Wintergarten anzubauen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist nötig, sonst kannst du das u.U wieder abreißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo justjenny,

wie ich den ganzen Antworten und Kommentaren entnehme, ist das alles bereits vollzogen worden!

Ihr solltet Euch daher vor dem Kauf der Immobilie nach allen Seiten Absichern (Grundbucheinträge, Bauamt usw.), ob es sich um einen "Schwarzbau" handelt und auch, ob die Nachbarn irgendwelche Zugeständnisse gemacht haben, die sie später widerrufen können!

Vorsicht ist besser, wie Rückbau des Ganzen!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ihr braucht eine Genehmigung und auch einen Statiker. Außenwände sind ja in der Regel tragend, die kann man nicht einfach wegnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele schöne und einige gute Antworten.

Was ich bisher vermisse ist der Hinweis auf eine mögliche Grenzbebauung. 

Sollte der Wintergarten zu nah am Nachbar Grundstück stehen, muss der Nachbar zustimmen. Steht er zu nah und fehlt die Zustimmung ist das Projekt gestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber selbstverständlich, selbst bei Wintergärten die nicht als "richtiger" Wohnraum genutzt werden ist diese bereits erforderlich, wobei da aber wohl teilweise andere Bauvorschriften gelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justjenny
18.08.2016, 12:03

danke für die schnelle Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Mein Partner und ich wollen uns nämlich ein Eigenheim zulegen und der jetzige Besitzer hat einen solchen Fall wie ich ihn gerade geschildert habe vorgenommen in der Vergangenheit und es ist alles noch etwas unklar ob der eine Baugenehmigung dafür hat. Daher kam meine Frage weil ich mich erkundigt habe und falls er keine Hand hält man dann als neuer Eigentümer seinen Kopf dafür hin wenn er in der Vergangenheit einen Fehler gemacht hat.

0
Kommentar von justjenny
18.08.2016, 12:04

er hat nämlich das Dach des Anbaus mit Stahlträgern in den Garten Wänden der Nachbarn links und rechts verankert. Wenn die jetzt auf die Idee kämen ihre Mauer abzureissen hätte man quasi ein Loch im Wohnzimmer.

0

Erstens: ja, du brauchst eine Genehmigung, weil das Haus muss anschließend noch in die vorhandene Landschaft passen. Tut es das, dann ist die Genehmigung wohl kein Problem falls die nächsten beiden Punkten auch noch zutreffend sind.

Der Teil vom Garten, den du in ein Teil des Wohnzimmers umwandeln willst muss als Bauland gekennzeichnet sein.

Die Wand die du einreissen möchtest ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine Tragende. Die kannst du nicht so ohne Weiteres einreissen, denn dann hast du ruckzuck das Dach im Keller liegen.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?