BAUERNGEHÖFT KAUFEN

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider ist ein Objekt dieser Art so gut wie nicht finanzierbar. Zumindest beteiligen sich die Banken aufgrund der ehemaligen Nutzung/der in der Regel ländlichen Lage/der Nichtverwertbarkeit im Falle einer Zwangsversteigerung an einer Finanzierung nicht oder nur unter sehr strengen Bedingungen (Bonität/Eigenkapital etc.). Als einzige Möglichkeit sehe ich darin, einen langjährigen Pachtvertrag mit einem Vorkaufsrecht (im Grundbuch einzutragen) abzuschließen. Ein Bauerhof ist und bleibt ein Lieberhaberobjekt, was sich in der Regel wirtschaftlich nicht verwerten/finanzieren lässt. Aber ich wünsche Euch trotzdem viel Glück und Kraft für Euer Vorhaben.

tompawnee 01.09.2013, 16:13

danke ihnen. ich versteh ihre postion. was waere wenn wir unsere jobs ,ueber die die finanzierung abgeschlossen wurde, nicht mehr sind...inwieweit ist der hof verwertbar...ganz klar,seh ich auch so. ABER..... wie ist es wenn wir ein sehr einleuchtendes, gut nachvollziehbares konzept haben.... was sich in kuerzester zeit traegt ?? ...... und nachdem alle notwendigen investitionen ausgefuehrt worden sind....auch der wert der immobilie sich um mindestens das doppelte erhoeht hat ?? auch auf grund der laufenden umsaetze, die ueber den hof erzielt werden..... ..................... wir...also meine frau und ich, haben sowas in der art des konzeptes lange,lange jahre angestellt und freiberuflich gemacht und wollen das endlich auch fuer uns machen..... wir haben sehr viel erfahrung in "solchen dingen" uns aneignen koennen. gaebe es dann fuer unsere vorhaben eines hofkaufes eine chance??

0

Hast du mal die Zinsen ausgerechnet bei deiner dünnen Eigenfinanzierung? Da kommt noch Tilgung hinzu!

tompawnee 02.09.2013, 22:30

danke fuer deine antwort ! wir hatten bis jetzt zwei bankgespraeche bei zwei verschiedenen banken. sie bewerten erstmal "aus der ferne" das objekt und das vorhaben insgesamt anhand des grundbuchauszuges und der grundstueckskarte und nehmen eine beurteilung vor. die hoehe der finanzierung baut darauf auf. sie besteht aus verschiedenen bausteinen... kreditlinien mit verschiedenen laufzeiten und zinsbindung auf bis zu 10...15jahren. wir wollen auch eine zinssicherheit nach dieser zinsbindungszeit ! die kredithoehe insgesamt (inkl. investitionskosten) liegt zwischen 250 und 300 000 euro. monatliche tilgungen liegen unter 1000 euro bei zinsen unter 3% in der ersten zeit der zinsbindung. eigenkapital in hoehe der anfallenden Nebenkosten (12% vom kaufpreis!) reichen total der bank aus. die letzte bank stand dem vorhaben recht positiv gegenueber. wir sehen gute chancen es noch in diesem jahr zuerwerben ,haben aber noch nichts unterschrieben...nirgends!! wie siehst du das alles??

0

Was möchtest Du wissen?