Bauen so Länder wie Ägypten eigene Motorräder?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ägypten stellt sehr viele Autos und Motorräder her.

Es gibt dort vielleicht Fabriken von mehr Herstellern als in Deutschland.

Allerdings: Es sind reine Montagewerke um den Zoll zu umgehen. Alle wesentlichen Teile werden importiert. Dennoch bevorzugen die Ägypter Autos die importiert wurden: Auf dem Gebrauchtmarkt erziehlt das gleiche Modell einen deutlich höhren Preis wenn es nicht lokal montiert wurde. Meine Frau meinte mal: "... Es reicht schon wenn die Ägypter die Radmuttern angezogen haben...." Das letzte lokal entwickelte und produzierte Aute war der "Ramsis". Die Firma wurde von einem Deutschen aufgebaut. Under Nasser wurde sie dann verstattlicht, danach ging es natürlich rasch bergab und die Firma war pleite. Aber die Ägypter sprechen heute noch vom Ramsis-Auto.

Allerdings ist die lokale Produnktion durchaus auch erfolgreich: Die Motorisierung hat in den letzten Jahrezehnten stark zugenommen. Billige lokal montierte China/Korea Autos auf Kredit können sich viele so gerade leisten. Dadurch wurden auch die Gebrauchtwagen billiger. Und selbst Jugendliche aus armen Familien wollen mindestens eine China Motorrad (typisch 175ccm) haben. Und das Benzin ist auch erschwinglich (wenn auch nicht so billig wie in den Nachbarländern)

2

Nur in geringem Umfang. Der größte 1eil der dort genutzten Motorräder sind von japanischen Herstellern, Kawasaki, Suzuki, Honda, Yamaha

Die doch aber nicht zwingen din Japan produzieren...

0

Was möchtest Du wissen?