Bauchweh nach erbrechen bulimie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bist du nicht in Behandlung?, dann solltest du das schnellstens tun?

Du hast seit zweieinhalb Jahren diese Erkrankung, dann ist dir auch klar, dass das deinem Magen und deiner Speiseröhre schadet.

Bitte wende dich an deinen Arzt.

Hoffe, dass deine Frage kein Spaß ist, weil du fragst ob das gefährlich sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxSophiemariexX
19.05.2017, 23:40

Nein das ist ernst also nein ich bin nicht in Behandlung meine Eltern wussten das anfangs aber die denken ich habe damit aufgehört und ich traue mich nicht ihnen das zu beichten.Ich will in keine Kliniken mehr ich war schon Mal in ner psychatrie wegen meinen Depressionen und so.Ich meinte mit dem ob es gefährlich ist ob diese Bauchschmerzen jetzt etwas gefährliches sei könnten.Ich habe mich schon ein bisschen darüber informiert.Aber nicht viel weil mich sowas immer triggert und ich halt auch Probleme mit Selbstverletzung habe.

0

Du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen. Durch das ständige Erbrechen kommt es zu Verätzungen durch die Magensäure.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxSophiemariexX
19.05.2017, 23:31

Weißt du was ich heute Abend noch dagegen tun kann und was kann die Nachfolge von solchen Verätzungen sein und wie erkenne ich es ohne nen Arzt Besuch außer halt das bauchweh. Also falls du sowas weißt.

0

Hi,

möglicherweise hast du als Folge des häufigen Erbrechens eine Magenschleimhautentzündung oder Speiseröhrenentzündung. Eventuell ist der Bauch durch die Verdauungsprobleme auch stark aufgebläht.

Du solltest dich unbedingt zeitnah an einen Arzt wenden.

Wenn die Schmerzen schlimmer werden, dann kannst du morgen zum ärztlichen Notdienst gehen, ansonsten am Montag zu deinem Hausarzt.

Von Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Aspirin (Acetylsalicylsäure) rate ich dir unbedingt ab, weil diese die Magenschleimhaut zusätzlich sehr stark reizen und schlimmstenfalls in deiner Akutsituation eine Magenblutung auslösen könnten.

Wenn die Schmerzen so schlimm sind, dass du sie nicht aushältst, dann kannst du dich auch sofort an den ärztlichen Notdienst wenden. Tel. 116 117.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

natürlich kann das gefährlich werden. Bulemie ist eine ernstzunehmende Krankheit, daher gehörst du in eine Klinik, dort kann man dir helfen.

Ohne Behandlung kann es nur schlimmer werden.

Es kommt zu Elektrolytstörungen, insbesondere zu einem Kaliummangel,
weil der Körper mit jedem Erbrechen Körpersalze verliert. Der Kaliumverlust kann zu Muskelschwäche und gefährlichen Herzrhythmusstörungen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ständiges Erbrechen hat Langzeitfolgen.
Die Magensäure ist wirklich eine Säure.
Wenn die Schleimhäute nicht mehr intakt sind, greift die Säure den Magen selbst und die Speiseröhre an.
Es entstehen Entzündungen.
Bis in den Mund hinein.

Und ja. Das ist ernst.
Entzündungen im Verdauungstrakt sind ernst.

Du musst dir jetzt Gedanken machen, wie du damit umgehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxSophiemariexX
19.05.2017, 23:35

Also falls du es weißt: was kann ich dagegen heute tun und wie erkenne ich ob ich so eine Entzündung habe (außerhalb der Bauchschmerzen) ohne zum Arzt zu gehen

0

Ich kenne das. Lass dir helfen, denn es wird nicht besser, sondern immer schlimmer. 

Was dir hilft? Aufhören!!! 

Ich spreche da aus eigener Erfahrung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es schlimm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?