Bauchstechen beim Galoppieren

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sofort aufhören zu galoppieren!

Wahrscheinlich hast Du das Pferd nicht gut genug vorbereitet, dass es so galoppieren kann, dass Du entspannt sitzen kannst. Eine Verspannung kannst Du nicht verdrängen, der musst Du entgegenwirken, indem Du das Pferd vorher so über den Rücken reitest, dass es Dich entspannt und bequem sitzen lässt. Ohne diese Vorbereitung ist der Galopp für das Pferd auch kein bisschen angenehmer als für Dich - wenn es sich auch bei ihm höchstwahrscheinlich anders äußert.

Also: Pferd im Schritt ordentlich gymnastizieren, dann im Trab und dann nur so weit galoppieren, wie Du ganz entspannt sitzen und angenehm atmen kannst. Wird es auch nur einen Hauch unbequemer, sofort durchparieren, Zügel weg, entspannen und dann nochmal neu aufbauen.

tip-top - DH!!!

ich setze zwei dinge hinzu:

  • auch dem reiter kann ein wenig konditionstraining nicht schaden - also noch ein bissel ausgleichssport dazuhängen... sollte es trotz baroques tipp nicht besser werden, geh mal zum orthopäden und lass die WS und das becken checken (bei DIR, nicht beim pferd)

  • wenns mit pferd gymnastizieren nicht besser wird, sattler kommen lassen. man erkennts nicht immer selbst, wenn der sattel beschädigt ist.

1

Das ist wahrscheinlich ein psychisches Problem, da es dasselbe Pferd und derselbe Sattel ist usw. Wenn du psychisch nicht logelassen bist, also dich mental verkrampfst, sei das wegen der schlechten Matheklausur, der Scheidung deiner Eltern, dem Krach mit deiner besten Freundin, unglücklich verliebt, was weiss ich, kannst du dich durch das auch körperlich verkrampfen, was zu Bauchstechen führen kann.

Oder sitzt du in letzter Zeit öfters mal verkrampft? Machst mehr/weniger/anderen Sport? Hast du begonnen/aufgehört mit Singen? Denn beim Singen lernst du mit dem Zwerchfell zu atmen. Und Bauchstechen ist ja eine Verspannung des Zwerchfells...

Was hast du in letzter Zeit verändert?

Schau einfach, dass du dich vor und während dem Reiten sowohl psychisch als auch körperlich entspannst. Mach Lockerungsübungen. Und nicht vergessen: Atmen, atmen, atmen! Wenn du Bauchstechen bekommst, hör auf zu galoppieren, entspann dich, und atme ganz tief durch. Stell dir vor, die Luft genau zu der Stelle strömen zu lassen, wo es schmerzt. Das hilft.

Vermutlich gehst du das Problem von der falschen Seite aus an. Das Seitenstechen ist ja nur ein Syndrom. Versuch schon im Trab und auch im Galopp entspannt zu sitzen. Wenn du dich verspannst kann das zu Seitenstechen führen. Mach eventuell mal Sitzkorrektur an der Longe (um auf das Problem einzugehen) und sprich mit deiner Reitlehrerin über dein Problem. Versuch mal im Entlastungssitz bzw. im leichten sitz zu Galoppieren. Es wäre auch zu klären, ob das Problem auf jedem Pferd auftritt oder nur bei bestimmten.

Naja ich hab' seit ich angefangen habe zu reiten das gleiche Pferd und es hat immer alles wunderbar funktioniert.. Ich verstehe nicht, wieso ich auf einmal verkrampft sein soll oder so...

0
@xxdookiexx

kann schon sein. Weil du dich jetzt vermutlich anstrengst, dein Pferd zusammen zu halten, genaue Hilfen zugeben etc. Das macht man ja als Anfänger nicht so. Da konzentriert man sich auf das Sitzen.

0

Als ich früher noch aif einem anderem Hof ein kleines Welsh geritten bin, was gelaufen ist, wie der Esel von schreck, ging es mir im Trab genauso. Er war sehr holprig und ungemütlich, man konnte kaum sitzen, deswegen durfte man immer als einziger leichttraben. Immer am Schluss der Reitstunde hate ich Stechen und Bauchschmerzen. Vielleicht ist das bei dir ja auch so? Reitest du mit einem harten Sattel? Mit einem ungemütlichem Pferd? Dann kannst du mal Fragen, ob du ein anderes Pferd reiten kanbst oder so. Evtl federt der Sattel deine bewegungen auch nicht genug, so dass du es im Bauch und das Pferd es im Rücken zu spüren bekommt. Lg, ich hoffe ich habe geholfen

Ich reite schon seit ein paar Jahren auf dem gleichen Pferd und auch mit dem gleichen Sattel und bis vor kurzem hatte ich nie Bauchschmerzen... Das hat alles erst vor ein paar Wochen angefangen..

Aber danke. LG

0

ist etwas passiert? (fast) runtergefallen? es kann sein, dass du dich verkrampfst und deshalb seitenstechen gekommst. evrl. koenntest du versuchen, dass dich dein reitlehrer an die longe nimmt und du vielleicht etwas entspannter "an die sache" heran gehen kannst

Nein, genau das ist es ja. Es ist nichts passiert, das kam von einem Tag auf den anderen... An der Longe war es auch nicht besser.... :( Außerdem hat es ja all die Jahre wunderbar funktioniert..

0

Das hört sich für mmich so an, als wenn DU in dem Moment nicht richtig aufgewärmt bist. Dann kann das kommen. Eine andere Möglichkeit ist, du hast nicht genug Pause zwischen der letzten Mahlzeit und dem reiten. Mit vollem Magen bekomme ich auch Seitenstiche. Ich muss mindestens 2-3 Std vorher gegessen haben, um dem entgegen zu wirken.

Versuch dich, wenns beginnt, aufs atmen zu konzentrieren. Durch die Nase tief einatmen und durch den Mund ausatmen. Und achte darauf, dass du in den Bauch atmest! Brustatmung ist eigentlich "falsch". Wenn das nix bringt, würde ich den Weg zum Arzt auf mich nehmen!

Vlt. Hast du ja Astma. Kontaktier einen Hausarzt.

Was möchtest Du wissen?