Bauchschmerzen/krämpfe schwindelig

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

also ich werde versuchen. zu antworten,tue mir aber schwer,weil mir einige informationen fehlen.Ich weiss nicht,wie alt du bist,wie lange du deine periode schon hast und wo genau die schmerzen lokalisiert sind.ich werde mal einige möglichkeiten aufzählen,diese haben aber keinen anspruch auf exaktheit,weil mir wie gesagt wichtige informationen fehlen. Ich weiss nicht,wo du gerade in deinem zyklus bist ind wie alt du bist. Also in der mitte des zyklus kann ein sogenannter mittelschmerz auftreten,der den eisprung begleitet und sich häufig durch ein ziehen bemerkbar macht. Das ist eigentlich harmlos und bedarf keiner therapie. Auch einige tage vor der regel (bis etwa 1 woche davor) können solche beschwerden auftreten,das nennt sich dann prämenstruelles syndrom und hat mit deiner hormonellen situation zu tun.Viele junge und auch ältere frauen leiden darunter,es ist aber ebenfalls harmlos,man kann es aber z.T auch gut mit tees und "natürlichen"mitteln behandeln. Ist der schmerz das erste mal aufgetreten und kennst du diesen noch nicht in dieser form ist aber auf jeden fall vorsicht geboten,vor allem,wenn er stärker wird und von anderen symptomen begleitet ist. Neben einer blasenentzündung kann auch mal eine blinddarmreizung dahinterstecken (typ.wäre da auch die übelkeit).Aber auch eine blasenentzündung kann von allgemeinem unwohlsein,schwäche und schwindel begleitet sein. Aber auch stuhlunregelmässigkeiten wie verstopfung und andere verdauungsbeschwerden können diese symptome machen.Hast du regelmässig stuhl?Wie sind deine ernährungsgewohnheiten? Wenn der schmerz anhält,stärker wird,von erhöhter temperatur begleitet ist oder du vielleicht einen harten bauch bekommst und starken schmerz auf druck verspürst,dann bitte schleunigst zum arzt.Auch wenn sich dieser schmerz in regelmässigen abständen wiederholt,solltest du das unbedingt abklären lassen.

So wie du das beschreibst,denk ich aber nicht,dass da etwas schlimmeres dahintersteckt,auch stress und aufregung können bauchschmerzen (und nat.übelkeit und schwindel) auslösen und auch ein sehr niedriger blutdruck,der eigentlich ebenfalls harmlos ist,kann von bauchschmerzen und vor allem schwindel mit übelkeit begleitet sein.Wie gesagt,ich kann nur vermutungen anstellen und ich denke,es steckt nix bedenkliches dahinter.Aber genau kann das natürlich nur durch eine untersuchung mit abtasten und labor und eventuell ultraschall abgeklärt werden. Also im zweifelsfall auf alle fälle hausarzt kontaktieren.

Was möchtest Du wissen?