Bauchschmerzen/Durchfall nach hartgekochten Eiern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch das längere Kochen lagern sich die schwefelhaltigen Aminosäuren um und bilden längere Proteinketten als wenn das Ei nur nur kurz erhitzt wird wie z.B. beim Braten. Der Schwefel wird als Schwefelwasserstoff freigesetzt sobald er mit der Magensäure in Kontakt kommt. Manche Menschen habe hierbei eine relativ niedrige Toleranz.

Probier mal die Eier weichgekocht, ich garantiere das es besser vertragen wird. Oder lass es halt. Ich vertrags auch net, bin auf rührei umgestiegen, schmeckt auch besser.

das klingt sehr logisch! vielen Dank ^^

0

Bis auf die Magenkrämpfe ist das eigentlich ziemlich normal. Da die Eier auch ein ziemlich hohes Sättigungsgefühl auslösen, vermute ich mal daß Du mehr wie zwei Stück auf einmal isst.

Daß Eier die Verdauung in höchstem Maße anregen ist jedenfalls nichts ungewöhnliches und hat zum Teil vielleicht auch mit der Konsistenz zu tun.

Ich brauche nur ein kleines Stück von gekochtem Ei zu erwischen und es geht los also daran liegt es wohl nicht

0

Ich tippe auf eine Ei-Intoleranz. Das ist wenn man auf bestimmte Proteine im Ei allergisch reagiert. Die Symptome sind ähnlich wie bei einer Lactose Intoleranz nur treten diese nicht bei dem Verzehr von Milchprodukten auf sondern von Produkten, die mit Ei hergestellt werden.

https://www.lykon.de/magazin/ernaehrung/unvertraeglichkeiten/eiunvertraeglichkeit

Vielleicht hilft dir dieser link.

Aber NICHT bei Rührei oder Spiegelei!! Das ist total komisch

1

Proteine sind Eiweiße. Wenn diese gekocht sind, haben sie eine komplett andere Wirkung auf den Körper. Rohes Ei ist eben nochmal etwas anderes.

0

Eben nicht. Ich sage ja gekochtes Eiweiß verhält sich zum Körper anders als rohes Eiweiß. Bedeutet also: Rührei oder Spiegelei ist etwas anderes als Mayonnaise.

0

Magenkrämpfe, Blähungen und üblen Geschmack beim aufstoßen?

Es fing letzten Sonntag Mittag an. Nach dem ganz normalen Essen hatte ich über mittag erst leichte Magen Krämpfe dann immer wenn ich aufgestoßen habe hatte ich so einen Ekelhaften Geschmack im Mund, als ob ich mich übergeben hätte. Dann in der Nacht , hatte ich die ganze Nacht durch Magenkrämpfe und Extreme Blähungen wo ich teilweise mit pressen 5 sek+ gebläht habe.

Am Montag war ich zwar tot müde aber von dem anderen war nichts mehr zu merken. Erst Montag Abend und am Di merkte ich nochmal kurz, dass ich beim aufstoßen diesen Geschmack habe aber das wars schon. Am Mittwoch hatte ich einen Pitta und dann fing das mit dem Geschmack wieder extremer an und heute Donnerstag habe ich nur ne Banane gegessen und habe die ganze zeit wieder magenkrämpfe und diesen Geschmack im Mund.

Was ist da nur los ich halte das nicht aus mit dem dauerenden Krämpfen und zum Arzt kann ich erst nächste woche Mittwoch. Habt ihr da nen Rat oder sonst was?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?