Bauchschmerzen und Durchfall morgens vor der Schule?

5 Antworten

Dann hat es wohl damit zu tun, dass du vielleicht nicht gern zur Schule gehst oder dich da sehr unwohl fühlst. Vielleicht hast du Probleme in der Schule, mit dem Lernen, mit den Lehrern oder Mitschülern...? Dann solltest du es deiner Mutter sagen. Und dann müsstest du dir eine Strategie überlegen, wie du in Zukunft damit umgehen kannst. Vielleicht sogar eine Therapie (Psychotherapie) machen.

Ich arbeite in einer kinderarztpraxis und es ist keine Seltenheit.. Viele kinder bekommen Bauchschmerz bauchkrämpfe und auch sogar Fieber regelmäßig, was nichts mit einem Infekt zu tun hat.. Meist ist der Grund psychisch.. Mobbing, der Lehrer setzt einem unter Druck, oder angst vor einer Arbeit oder Test..

Ein sehr gutes Hausmittel ist die Moro'sche Karottensuppe.

Rezept: 500g geschälte Karotten mindestens 1 Stunde lang kochen, pürieren, 500ml vom Kochwasser dazu und einen Teelöffel Kochsalz, gutem Appetit :)

Durch das Lange Kochen der Karotten werden Oligogalakturonsäuren freigesetzt, diese beruhigen den Magen-Darmtrakt und wirken sehr gut gegen jegliche Bakterien die sonnst durch Antibiotika behandelt werden müssen und dass ohne Nebenwirkungen, außer man mag keine Karotten ;)

Fühlst du dich aber unter Druck gesetzt und denkst es könnte Stress bedingt sein, solltest du dir nicht hier Helfen lassen sondern einen Arzt / Psychiater befragen.

In jedem Fall wünsche ich dir eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Was möchtest Du wissen?