Bauchschmerzen nach'm Joggen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Generell als Jogger kann ich dazu nur sagen dass man bei jedem Gewicht egal ob unter-ideal-oder uebergewicht der weg zum Sportarzt unumgaenglich ist,mit Belastungs Ekg und alllem was dazugehoert!Ich kenne Magenprobleme auch und trinke deshalb regelmaessig Magentees.Ich finde es super dass du dich entschlossen hast deine Ernaehrung umzustellen und Sport zu machen,und der naechste ratsame Schritt ist der Weg zum Arzt!

Ich weiß nicht, ob das beim Unterleib auch möglich ist. Aber hast du eventuell eine leichte Fehlhaltung beim Sport? Schmerz strahlt oftmals an anderen Stellen aus, als er entsteht. Vielleicht hängt es mit der Wirbelsäule zusammen

Danke für eure Antworten! Na ja, ich habe einen stinklangweiligen Bürojob, in dem ich jeden Tag auf dem Stuhl sitze und mich kaum bewege, daher dachte ich, wäre es nicht schlimm, sich jeden Tag mehr zu bewegen. Ich muss auch sagen, dass ich momentan wirklich nur 30 Minuten laufe, selbst wenn ich danach eigentlich noch Power hätte. Aber ich will es halt nicht übertreiben..

Sind zwei bis drei mal pro Woche nicht etwas wenig, um abzunehmen?

Und danke für den Tip mit dem Arzt. An so ein Belastungsekg habe ich gar nicht gedacht..

(antwort auf ähnliche fragen bezüglich joggen, laufen, etc.)…der mensch ist kein renn- oder lasttier...ein fohlen steht sebständig eine stunde nach seiner geburt auf und kann neben seiner mutter mitlaufen, ein baby braucht ca. 2 jahre um überhaupt aufrecht gehen zu können...nehmen wir an, der fragesteller wiegt 70 kg, vielleicht mehr, sonst würde er nicht auf die idee kommen solche entfernungen zu laufen...70 kg werden auf einen harten untergrund von einem bein auf das andere abrupt verlagert, dies passiert mit hoher ferquenz für sagen wir mal eine stunde...kann diese unnötige belastung gut für die gelenke sein?...im weiteren zweifel frag einen erfahrenen orthopäden, der solche läufer betreut, was er davon hält und versuche separat eine antwort auf die frage zu finden, warum ehemalige laufsportler später im leben richtige probleme mit ihrer gelenke bekommen, nicht selten müssen künstliche knie- bzw. hüftgelenke eingesetzt werden...kann man laufen, joggen, etc. weiter empfehlen, wenn die beste bewegungsform für uns menschen (wenn wir lauf"sport" machen wollen) 5x/woche je 30 min. flotter GEHEN ist? bei dieser bewegungsform werden die gelenke geschont, es folgt keine überbelastung der gelenke, diese können dann keine mikroläsionen entwickeln, die später bis zu künstlichen gelenken führen können...das ganze hat mit dem falschen glauben zu tun, wer abnehmen will muss sport machen, wobei laufen am einfachsten wäre, wie auch die medien ausbreiten...tatsache ist aber, das die ernährung ausschlaggebend ist: welchen sinn hat es so unbedacht zu essen, dass übergewicht aufkommt und dann dieses mühevoll durch "sport" versuchen abzubauenl?...

wie schön dass das der Artikel hier aber das Gegenteil behauptet.

http://www.sueddeutsche.de/leben/joggen-gesund-fuer-die-knie-gute-nachricht-fuer-laeufer-1.175453

Ich versteh nicht was du wegen laufen hast . Auch versteh ich nicht was das hier heißen soll:

wiegt 70 kg, vielleicht mehr, sonst würde er nicht auf die idee kommen solche entfernungen zu laufen

Ich laufe zwei mal die Woche je eine Stunde und das tu ich nicht um abzunehmen sondern um mir und meinem Körper was gutes zu tun. Informier dich mal über die darüber welchen positiven Effekt joggen hat, dann kannst du weiter Behauptungen aufstellen.

Ach und dann den Fragesteller: Jeden Tag laufen ist zu viel. Deine Muskeln brauchen die Möglichkeit sich wieder zu erholen...

0
@cherryl123

bitte deine antwort auf die frage posten, dein kommentar interesseirt mich nicht...

0

Der Schmerz hat seine Ursache vermutlich im Zwerchfell. Das Zwerchfell ist ein für die Atmung wichtiger Muskel im Bauchraum. Durch anhaltende intensive körperliche Belastung kommt es zu einer tiefen und schnellen Atmung. Dadurch wird das Zwerchfell, das zur Atemmuskulatur gehört, stark belastet. Der zusätzliche Sauerstoffmangel führt dann zu den Schmerzen im Oberbauch.

Hört sich an wie Seitenstechen: Das müsste auch irgendwann wieder weg gehen. Ansonsten joggst du gleich mal zum Arzt.

Also ich bin kein Experte aber das hört sich für mich nach ganz gewöhnlichen Seitenstichen an ; )

PS: Wenn dir schwindlig wird bist du noch nicht soweit so lange zu laufen. Mach mal leieber ne zeitlang langsamer..

Danke für eure Antworten! Seitenstiche sind es definitiv nicht, ich weiß was Seitenstiche sind und die habe ich nicht. Es sind wirklich kräftige Schmerzen, vielleicht fast wie eine Art Krampf, nur das ganze eben nicht direkt am Bauch sondern wirklich immer im Unterleib..

0
@NoNameW

Das entweder einen Arzt aufsuchen oder wie gesagt mal langsamer machen. Du brauchst dich ja nicht bis zum erschöpfen auspowern. Jeden Tag laufen ist zu viel dein Körper braucht Zeit sich zu erholen. Zwei bis dreimal die Woche. Öfter solltest du gar nicht gehen

0

Was möchtest Du wissen?