Bauchnabelpiercing zu gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde dir auch abraten, mit 13 eins machen zu lassen. Wenn du in ein paar Jahren immer noch überzeugt bist, dir eins machen zu lassen, mach es lieber dann ! Anders als ein Ohrloch ist es allemale, da die haut einen anderen heilungsprozess hat als am Ohr. Ich selber habe sowohl positive als auch negative Erfahrungen mit meinem bauchnabelpiercing gemacht. Als ich es mir damals hab machen lassen war ich erst total zufrieden, hatte kaum Probleme mit ihm, aber dann ist es nach einem halben Jahr rausgewachsen. Vor ein paar Monaten hab ich mir ein neues machen lassen, da die Narbe gut verheilt ist. Seitdem hab ich keine Beschwerden mehr. Falls du dir eins machen lässt, achte darauf zu einem ordentlichen Piercer zu gehen und erkundige dich vorher gut. Ich würde dir raten beim Piercingkauf auf Qualität zu achten und lieber silber Piercings als chirurgenstahl zu kaufen

ich rate dir davon ab, du bist erst 13 - du findest an einem tag das und am nächsten tag jenes schön - lass es einfach. stechen wird dir ein vernünftiger piercer sowas mit 16, wenn deine eltern damit einverstanden sind, ansonsten wird es mit 18 erst etwas. passieren kann das, was bei jedem piercings passieren kann, es kann sich entzünden.

ich sage dir das übrigens nicht deshalb, weil ich etwas gegen tattoos und piercings habe - ganz im gegenteil, aber du bist zu jung.

In seriösen Läden wirst du erst ab 18 Jahren ein Bauchnabelpiercing bekommen. Es ist auf jeden Fall gefährlicher als ein Ohrloch, empfehlen würde ich es keinem. Es besteht immer die Gefahr einer Entzündung, im schlimmsten Fall kann diese "nach innen" auf die in der Nähe liegende Gebärmutter ziehen. Oft wandern die Bauchnabelpiercings (habe schon mehrere gesehen, die dann ganz rausgewachsen sind) und hinterlassen unschöne Narben. Es gibt sehr schöne bunte Steine zum Einkleben, das sieht dann aus wie ein echtes Bauchnabelpiercing und ist total ungefährlich :-)

naja meine Schwester hat Ihren auch mit 13 machen lassen (bei Ihrem Hausarzt), mit dem Einverständnis der Eltern eig. gar kein Problem, der Zungenpiercing kam bei Ihr dann mit 15 beim richtigen Piercer.

Zu mal man Ihn ja immer wieder raus machen kann nicht so wie ein Tattoo, was wenn es einmal gestochen ist, für immer bleibt.

Kein seriöser Piercer sticht 13 Jährigen ein Piercing. Die "richtigen" machen's erst ab 14 oder gar ab 16 (mit Einverständnis natürlich). Gefährlicher.. kann man nicht sagen. Am Ohr könnte ein Nerv getroffen werden, dort sind nämlich sehr viele. Am Bauchnabel hast du nichts, da sticht man nur durch die Haut, man kann aber beim Anziehen oder abtrocknen gegen kommen und reißt das Piercing evtl. raus, was nicht gerade schön ist. Es etzündet sich auch oft. Außerdem kann es beim Bauchnabel rauswachsen, was sehr wahrscheinlich bei jungen Mädchen ist, die noch im Wachstum stecken, deswegen würde ich an deiner Stelle noch eine Weile warten. Außerdem bleibt da immer eine Narbe.

ich würde mit 13 noch nicht gehen

es gibt eine bauchfalte die bis zur ende der pupertät ausgeprägter wird, wenn du dir jetzt ein Piercing stechen lässt schaut das in 2-3 jahren richtig schlecht aus wie als würde es rauswachsen also das hat meine piercerin gesagt ich hab auch ein bauchnabelpiercing bin jedoch 16

an sich ist das piercing echt wunderschön und meinesachtens auch nicht mit zu grosen schmerzen verbunden

jedoch ist es mit 13 zu früh und es gibt auch kaum piercer die dir eins stehen würden (auch mit einverständniserklärung)

Ab 14 mit Einverständnis der Eltern, manche piercer auch ab 16 erst mit Einverständnis (wegen Wachstum)

Ab 18 ohne Einverständnis

Gefährlicher als Ohrringe ja

Empfehlen nein, da bei Bauchnabel immer ein Stichkanal bleibt der nicht richtig zu wächst und das sieht hässlich aus wenn du es nicht mehr willst

Und mit 13 ändert man noch zu oft seine meinung

Kurze Erklärung noch.. Wegen Wachstum -> es kann sonst problematisch verwachsen oder rauswachsen, außerdem kann wildes Fleisch entstehen und das sieht hässlich aus und kann sich auch böse entzünden und schmerzen

0

Was möchtest Du wissen?