Bauchnabelpiercing nach 5 Monaten rausnehmen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geh am besten mal zu deinem Piercer. Das weiße Zeugs ist (vermutlich/wahrscheinlich) zwar kein Eiter (dieser wäre gelblich und würde (nach Eiter) riechen) sondern Wundflüssigkeit, aber wenn es dennoch Entzündet ist, darfst du es auf keinen Fall einfach rausnehmen.

Ist das Piercing eventuell zu kurz/lang? Hast du gewechselt (von was auf was, wann,...)? Bist du hängen geblieben? Oder wächst es raus? Das alles kann Grund für die Zickereien sein, oder aber es ist einfach noch nicht verheilt (das kann beim Bauchnabelpiercing auch mal mehr als die "üblichen" 6 Monate dauern).

Das mit der Narbe ist individuell, das hättest du vorher bedenken müssen. einfach drinnen lassen ist aber auch keine Lösung, falls es Entzündet ist, musst du da was tun (zum Piercer).

Nach einer Woche ist das Loch zugewachsen. Halte die Stelle nur schön sauber mache ein Pflaster darauf. Viel Glück. PS.: Dass ist eine gute Entscheidung.

Geh unbedingt vorher mal zum Piercer und lass ihn alles kontrollieren, denn wenn sich das leicht entzündet hat und du das Piercing dann rausnimmst und zuwachsen lässt, kann sich die Entzündung einkapseln und dann hast du erst recht Probleme.. Eine kleine Narbe bleibt immer zurück, aber das hätte dir bereits vor dem Stechen klar sein sollen!

Meine Schwester hat sich so ein Teil piercen lassen... sie wollte ihn kurz danach rausnehmen, weil meine Eltern nichts davon wussten.

Sie meinte aber, man sähe dann immer noch das Loch und es verheilt sehr schlecht...

Allerdings hab ich keine Ahnung, vielleicht hilft dir ein anderer besser. Ansonsten würde ich sie jetzt fragen, sie hat ihr Piercing nämlich immer noch drinnen, einfach weil es angeblich sehr schlecht verheilt. (und das sind ihre persönlichen Erfahrungen).

Wenn "weißes Zeug", sprich Eiter rauskommt, sollst du die Stelle einfach jeden Abend desinfizieren.. beim Piercer kannst du dir ein speziellen Fläschchen dafür nehmen, aber ein einfaches Desinfiktionsmittel reicht aus.

weißes Zeugs ist kein Eiter, sondern Wundflüssigkeit ;) erst wenn das "Zeugs" leicht gelblich ist und/oder stark (nach Eiter) riecht ist es Eiter

0

Wieso willst du es rausnehmen?

Wenn es nach so langer Zeit immer noch Probleme macht, ist dem Piercer beim Stechen ein Fehler unterlaufen - oder du hast nicht ordentlich gepflegt und darauf aufgepasst.

Wie sich das auf die Heilung des Lochs auswirkt, wenn du das Piercing raus machst, kann ich nix sagen.. Aber mit der Zeit sieht man nur noch einen kleinen Punkt. Grade am Bauchnabel verheilt es recht gut und wirklich auffällig ist sowas Kleines nicht.

Wenn du es drin lässt hast du gute Chancen, dass sich das weiter entzündet - das weiße Zeug ist Eiter.

Eiter ist gelblich und riecht (nach Eiter....), das weiße wird wahrscheinlich eher Wundflüssigkeit sein.

vor dem Rausnehmen sollte man sicher sein, dass es nicht doch Entzündet ist, sonst verkapselt sich das. drinnen lassen ist gerade bei einer (beginnenden) Entzündung sehr wichtig.

0

Wenn du es rausnimmst, und es verheilt ist, bleibt eine ganz kleine Narbe, die kein Mensch sieht.

Hey ich hab auch ein paar piercings und meiner Erfahrung nach wächst das lich wieder zu. Aber das da ein piercing gestochen worden ist wird man immer sehen

Was möchtest Du wissen?