Bauchnabelpiercing, ist alles richtig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zange ist nicht unbedingt notwendig, aber die meisten Ärzte haben viel zu wenig Routine und stechen dann oftmals schief oder zu flach. Es würde mich also nicht wundern, wenn du nach der Abheilzeit nicht wirklich zu frieden bist damit. Titan ist super! Pflaster weg, da muss frische Luft dran... Geh doch beim nächsten Mal zu einem richtigen Piercer! Dort kannst du dir auch wirklich sicher sein, dass alles richtig läuft und dass diese Person auch wirklich Ahnung hat davon. Ärzte kennen sich zwar mit der Hygiene bestens aus, setzen aber oftmals Schmuck in der falschen Länge ein, können nicht richtig beraten und haben viel zu wenig Routine, um das Piercing richtig zu platzieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein Hausarzt hat dich gepierced??? Titan ist für den Ersteinsatz nicht wirklich optimal ... klingt alles etwas seltsam ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleinToastchen
06.03.2014, 09:10

Dass ein Hausarzt pierct ist wirklich seltsam, gibt es heutzutage aber leider trotzdem. Schlussendlich ist es immer noch besser als sich selbst zu piercen, aber wirklich optimal ist das nicht, da er viel zu wenig Erfahrung hat und auf diesem Gebiet nicht "ausgebildet" ist. Titan als Ersteinsatz ist aber super, da er auch für Allergiker geeignet ist!

1
Kommentar von HeikeElchlep
06.03.2014, 10:18

Titan ist zum Ersteinsatz hervorragend!! Allerdings sollte der Hausarzt schon ne Ausbildung haben. Und oft wird der Schmuck da nur schnell desinfiziert und nicht steril gemacht, das kann lebensgefährlich sein.

0

Was möchtest Du wissen?