Bauchnabelpiercing evtl entzündet?

2 Antworten

Jeder Körper reagiert anders. Im Endeffekt hast du eine Offene Wunde und hast dort einen Gegenstand drinne, der immer reibt.

Natürlich kann das dauern, dazu musst du es natürlich immer gut pflegen, damit sowas wie eine Entzündung natürlich nicht passiert.

Ich habe selbst ein Brustwarzenpiercing, das seid knapp einem 3/4 Jahr. Ist auch noch nicht abgeheilt. Also Immer mit der Ruhe, gut pflegen und warten.

Dann verheilt es besser :)

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Normalerweise sollte ein seriöses Piercingstudio selbstverständlich auch die Nachsorge anbieten - geh doch einfach mal zur Kontrolle da vorbei :)

Es ist jedenfalls nicht normal das dein Piercing noch suppt und nicht fertig abgeheilt ist.

Womit pflegst und desinfizierst du es denn?

Viele Grüße von Andrea (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Mir wurde damals gesagt ich kann in der Apotheke Octenisept holen. Damit habe ich es dann immer besprüht und es war auch nichts aber irgendwann dann doch und auch schonmal so dass es finde ich an der haut „hing“ und leicht weh tat aber wirklich wenig
Es gibt auch ab und zu so eine „Kruste“ ?

0
@viatrixx123

Normalerweise entfernt man die Krusten ja 2 - 3 Mal täglich und desinfiziert es dann anschliessend - und normalerweise bekommt man eine schriftliche Pflegeanleitung in der solche Sachen drinstehen. Krusten gibt es normalerweise anfangs ständig...

Nach so langer Zeit sollte man Octenisept nicht unbedingt noch verwenden - was gut geeignet ist, ist Meersalznasenspray vom DM zur Pflege...

0

Bauchnabelpiercing: nur gereizt oder doch etwas schlimmeres?

Hallo liebe Community 😚,

Ich habe vor 2 Monaten beim Piercer ein Bauchnabel-Piercing stechen lassen (habe von vielen gehört, dass sie das gut machen etc).

Ich desinfiziere mein Piercing immer Morgens und Abends, ab und zu auch mit etwas Kochsalzlösung (NaCl) um es zu spühlen... Was ich leider nicht so gut gemacht habe, ist das ich viele hochgeschnittene Hosen trug. Mein Piercing wurde dadurch einbisschen gerötet/gereizt und es entstand auch kleine Krusten. Mein Piercer sagte, das es für am Anfang normal sei und die Heilungsdauer sogar ca. 1 Jahr ist.

Ich bekam bis jetzt keine Blutungen, Eiter oder Schmerzen am Stichkanal nur das es etwas gerötet bzw. „bläulich“ ist (dort wo die Kugel ist).

Bin ein bisschen besorgt, denn das habe ich schön etwas länger...

So sieht es aus:

Hat jemand von euch ein Bauchnabelpiercing? Wie war es bei euch? 

Danke schon im Vorraus ❤️

...zur Frage

Bauchnabelpiercing falsch gestochen, wann darf man es erneut stechen lassen?

Hallo ihr Lieben,

Letztes Jahr im September habe ich mir mein Bauchnabelpiercing stechen lassen, zum Anfang war alles in Ordnung doch mit der Zeit (ich bemerkt es leider erst sehe viel später) ist das Piercing etwas rausgewachsen. Das Loch ist also nach unten gewandert. Mein damaliger Piercer (nicht der, der es mir gestochen hat) meinte ich soll es sofort raus nehmen es säubern lassen und es dann nochmal stechen lassen. Das habe ich dann auch gemacht, ist jetzt ca 3-4 Monate her.(Das Loch ist schon fast zu, also ein Piercing bekomme ich nicht mehr durch) Jetzt frage ich mich wann man das nochmal neu stechen lassen könnte und ob es Probleme beim Stechen in Narbgewebe gibt? Vielleicht hat jemand Erfahrung von euch und kann mir weiter helfen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?