Bauchnabelpiercing entzündung :( -.-

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht verträgst du den Stecker nicht? Tu nochmal den Alten rein, reinige die Stelle mit Arztseife, desinfiziere mit z.B. Octenisept und was mir immer gut geholfen hat: Tagsüber die Salbe Betaisadona draufmachen. Die zieht die Entzündung raus. Mach aber ein Pflaster über das ganze, weil die Salbe sehr schmiert und nicht einzieht. Durch das Pflaster schonst du das Piercing noch extra, weil du nicht hängen bleibst. Wenn du das Pflaster abmachst und alles säuberst, dann musst du die Salbe sehr gut wieder abwaschen, weil sich Salbe und Desinfiktionsmittel nicht gut vertragen. Nachts lässt du es nach dem Desinfizieren am besten in Ruhe, kein Gel, kein Pflaster. Und sobald die Entzündung weg ist und nur noch die Haut "kaputt" ist, nimm Tyrosur Gel, damit alles wieder verheilt. So habe ich es immer gemacht :)

Vielleicht bist du allergisch auf das neue Material. Am Besten nochmal den alten Stecker reinmachen und dann gut pflegen mit Desinfektionsmittel und klarem Wasser. Vermeide für die nächste Zeit Seife oder andere Sachen mit Parfümstoffen. Aber am wichtigsten: Sauber halten!

Vaseline ist absolut falsch - das fördert eine Entzündung!!!

Vermutlich ist der Stecker aus unechtem Material und du reagierst allergisch dadrauf....

Dagegen hilft nur auswechseln in ein besseres Material wie Titan....

aus was für einem Material ist dein Piercing ? Kauf dir lieber für den Anfang ein Piercing aus Titan.. hatte dasselbe Problem mal bei einem anderen Piercing, dann bin ich zum Piercer und der hat gemeint Titan ist das beste Material:) seitdem tuts nicht mehr weh :)

Tyrosur benutzen. Hilft sehr gut bei Entzündungen. Gute Besserung :)

Mit 15 sollte man generell kein Bauchnabelpiercing haben

dir gedanken machen ob die idee dich piercen zu lassen gut war...

Wechsel den Stecker wieder...

Was möchtest Du wissen?