bauchnabelpiercing entzündet - zu welchem arzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

jetz hab i gelesen. wenn du den piercing im dezember hast stechen lassen, dann kann da jetz keine wundheilung mehr vom stechen sein. hast du es schon mal mit desinfektionsmittel versucht? geh zu einem normalen hausarzt u es muss nicht eine cortisonspritze sein. du kannst auch einen waschlappen mit kamillentee nass machen, kruste aufweichen lassen u entfernen (wattestäbchen) u dann den tee drauf tröpfeln u rauf u runter leicht schieben oder drehen, kommt drauf an, was du für einen stecker hast. u das blut kommt wahrscheinlich davon, dass die kruste nicht richtig weg war u es leicht angerissen ist die haut

Natürlich kann es von der Wundheilung sein, Bauchnabelpiercings brauchen schonmal sehr lange ;-)).

Man darf den Schmuck niemals bewegen, das reizt nur unnötig und durch die kapilare Wirkung gelangt die Flüssigkeit von allein in den Wundkanal.

Gruß

0
@Winterkind21191

komisch, bei mir hat jedesmal der piercer gesagt (nippelpiercing) dass i den piercing drehen soll (ring) u bei meinem freundinnen, die sich piercen lassen haben, wurde das auch gesagt. mein piercing war auch mal entzündet aber mit desinfektionsmittel, kamillentee is das wieder weg gegangen

0
@minausberlin

Das ist aber leider nicht richtig, durch die Bewegung wird der Wundkanal gereizt sodass er immer wieder leicht einreißt, außerdem bringt man kleine Krusten und Bakterien in den Wundkanal, das sollte man lieber lassen. Das Desinfektionsmittel gelangt wie gesagt von ganz allein in den Wundkanal :-)).

1
@Winterkind21191

also i muss sagen, bei mir hat es geklappt. und wenn i das lang genug eingeweicht habe, dann gabs da auch keine kruste mehr u wenn man supi vorsichtig ist, u es leicht bewegt, is bei mir nix eingerissen

0
@minausberlin

naja, als i mir die hab machen lassen, das war vor 11 jahren u da kann sich ja vieles ändern ;-)

0
@minausberlin

Ok, vor 11 Jahren war es wirklich anders, dafür kann ich dich oder dein Piercer nîcht gegen die Wand fahren, vor 11 Jahren war das leider noch normal so.

0

es ist entzündet, du brauchst hilfe, also zahlt die krankenkasse. jeder arzt human medizin studiert und kann eine entzündung heilen / weiß was zu tun ist. ein zahnarzt würde das auch wissen. falls es was schwerwiegenderes sein sollte und der chirurg nicht weiß, was es ist, wird er dich zum hautarzt schicken.

Das Medizinstudium beinhaltet allerdings keine Piercings, das ist das Problem.

Die Krankenkasse übernimmt sowas normalerweise nicht da die Entzündung selbst verursacht wurde.

Gruß

0

Huhu Mia :-)).

Bitte hol dir erstmal noch ein paar andere Meinungen von Piercern ein!

Der Arzt sollte nur aufgesucht werden wenn wirklich mehrere Piercer ratlos sind oder es gefährlich wird. Ärzte haben keine Ahnung von Piercings, denen fehlt einfach die Routine damit und die nötigen Fachseminare und außerdem wird die Rechnung dann ganz schön hoch ;-)).

Such bitte erstmal noch ein paar Piercer auf.

Liebe Grüße und gute Besserung.

bevor sie ewig von einem piercer zum anderen läuft u es sich noch verschlimmert, würd i schon eher zum arzt gehen. der kann ihr was verschreiben u er kennt sich mit entzündungen doch besser aus,wie ein piercer

0
@minausberlin

Das ist nämlich der Punkt der falsch ist.

Ärzte kennen sich nicht mit Piercings aus, Piercer haben den Umgang mit Piercings und deren Probleme jahrelang gelernt.

1
@Winterkind21191

man sieht ja, wieviel ahnung der piercer hatte. ich würde ihr trotzdem raten, erst zum arzt zu gehen. mein piercing war damals auch entzündet u hat geeitert, aber mit desinfektionsmittel u kamillentee is das wieder weg gegangen. und jetz mal ganz ehrlich, wenn der piercing bzw. die haut darum ne kruste bildet u dann noch wässert, dann nimmt man doch normalerweise gleich ein desispray oder was anderes. aber naja, jetz hat sie das problem

0
@minausberlin

Keine Frage, der Piercer bei dem sie war hat ganz klar falsch gehandelt.

Ich würde allerdings trotzdem empfehlen vielleicht noch zwei Meinungen einzuholen. Ich hab es leider schon erlebt das leicht gerötete Piercings operativ entfernt wurden da sie laut Arzt hochgradig entzündet waren und der Arzt wusste nicht wie man den Schmuck öffnet :Rolleyes:.

Solche 'Unfälle' passieren leider nicht gerade selten, deswegen empfehle ich immer erstmal ein paar Piercer aufzusuchen.

1

bitte DESINFIZIEREN und wie ein neues Piercing behandeln. das wird dann eigtl abheilen. hatte ich auch. NICHT DRAN RUMSPIELEN wenns dann net besser wird kannst ja zum Arzt, kp denke bist vllt hängen geblieben oder im schlimmsten Fall allergisch gegen den Piercing

einfach zum dermatologen (hautarzt)!

Was möchtest Du wissen?