bauchnabelpiercing ein oberflächenpiercing?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Streng genommen ja, da Ein- und Austrittsstelle des Stichkanals auf derselben Ebene liegen (oder für die Erbsenzähler: Auf nahezu derselben). Im Gegensatz also zu zum Beispiel einem Helix oder einem Zungenpiercing oder dergleichen, wo der Schmuck auf der einen (hinteren/unteren) Seite ein- und auf der anderen (vorderen/oberen) wieder austritt.

so hab ich das auch gedacht aber ich weiß ja net wie mein piercer das sieht denn wenn ich mir ein paar surfaces stechen lasse bekomm ich die um einiges billiger ;D und dann hab ich mich gefragt ob das bauchnabelpiercing eigentlich auch dazugehört sonst muss ich dafür extra 60 euro noch bezahlen aber hab in google nix gefunden.

0
@LittleWuff

Beim Piercer gibt es durchaus einen Unterschied zwischen Bauchnabelpiercing und Surface. BNP ist BNP, und Surface ist Surface im klassischen Sinne. So ein BNP ist halt kein "klassisches" Surface, sondern nur im engeren Sinne eins.

Daher wirds wohl nix werden mit dem Sparen. :)

0

Ja, eigentlich kann man es schon ein oberflächenpiercing nennen ;-)).

Ja wenn man es ganz genau nimmt lg

Was möchtest Du wissen?