Bauchmuskeltraining Tipps (für eine Frau)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi du

Ja, ein Monat ist eine sehr kurze Zeit für grosse Erfolge :). 

Dennoch kannst du einiges erreichen, wenn du dich auch anstrengst. 

Ein Fitnessstudio kann sehr hilfreich sein und dass würde ich dir auch am ehesten empfehlen. 

Dort hast du viele Geräte, (meistens) kompetente Instruktoren und dadurch dass auch andere Menschen dort trainieren, wird deine Motivation höher als Zuhause sein. 

Um Muskeln aufzubauen braucht es eine ausgewogene Ernährung und deshalb stehen auch überall solche Tipps :).

Viel Spass und Glück

Imagination67 02.07.2017, 18:24

Dass die Ernährung auch beim Muskelaufbau eine Rolle spielt hatte ich nicht bedacht haha :)

Ausgewogen ernähre ich mich ohnehin, aber was hälst du von einweißreicher Ernährung? Die einen schreiben, dass die Ernährung unbedingt einweißreich sein muss, ander wiederum meinen, dass es bei "Nicht-Profis" kaum einen Unterschied macht. Kenne mich somit nicht aus!

0
Augustin22 02.07.2017, 18:32
@Imagination67

hehe Sorry :) Genügend Eiweiss solltest du auf jeden Fall zu dir nehmen (erhöhter Bedarf bei körperlicher Anstrengung). Ausserdem ist es noch genetisch bedingt, ob und wie fest deine Bauchmuskeln ausbaufähig sind. 

0

Ernährung. Einfach den Körperfettanteil reduzieren. Fertig. Mehr geht in der kurzen Zeit nicht.

Lies mal hier: abnehmen-ernaehrung.net 

Den Trainingseffekt kannst du vergessen. Dafür reicht die Zeit nicht.

Imagination67 02.07.2017, 20:45

Wie gesagt, der Körperfettanteil ist ohnehin so niedrig, dass man minimalste Muskeln bereits durchsieht. Ich würde nur gerne so viel aus dem Training herausholen, wie ich nur kann in der kurzen Zeit, weiß aber nicht, wie genau ich es angehen soll, da ich keine Erfahrung mit Krafttraining habe und im Internet jeder etwas anderes sagt.

0
ozz667 02.07.2017, 21:31
@Imagination67

Mit Training erreichst du gar nix - tut mir leid, dass ich das so hart sage.

Zum einen hat das Training auf fas Sixpack wenig bis keinen Einfluss. Bauchmuskeln reagieren nun mal etwas anders. ZB wenn du Bizeps trainierst, bekommst du einen dicken Arm. Klar. Ich habe aber noch nie jemanden gesehen, der einen dicken Bauch vom Bauchmuskeltraining bekommen hat. Beim Sixpack kommt es einzig und allein auf die Fettschicht über den Muskeln an. Bedeutet, reduziere deinen Körperfettanteil und doe Bauchmuskeln kommen.

Zum anderen, bevor ein Muskel auf Training reagiert, werden im Körper die Bedingungen optimiert. D.h. zuerst wird die Blutversorgung und die Koordination innerhalb des Muskels und zwischen den Muskeln optimiert. Erst dann verändert sich der Muskel durch das Training (er wächst, bei Bauchmuskeln, s.o.). Bedeutet für dich, bevor die Bauchmuskeln auf das Training reagieren, sind die vier Wochen schon lange um.

Und: Muskelaufbau dauert ewig. Und bei Frauen nochmal länger. Bedeutet, wen du dirch Training deinen Körper verändern willst, setz dir nächsten Sommer als Ziel.

Auch wenn das nicht die Antwort war, die du dir erhofft hast, hoffe ich, es hilft dir.

PS: keine Ernährung für Muskelaufbau. Das setzt nur Fett an.

0

Das Training sollte mindestens 6 Monate lang sein, erst dann wird ein Erfolg sichtbar.

Da es so spät ist, solltest du auf deine Ernährung achten:

1. Wenig Zucker

2. Wenig Fett

3. Proteine sind immer hilfreich

4. Esse viel Obst und Gemüse

5. Es gibt einen Joghurt mit dem Namen Skyr oder so. Dieser Enthält viele Proteine und wenig Fett. Sehr hilfreich.

Du solltest oft trainieren. Fitnessstudio ist durchaus hilfreich.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte, viele Grüße,

Dein Kai

Hallo!

Deshalb die Frage an die sportlichen unter euch: wie trainiere ich mir am effektivsten innerhalb von einem Monat Bauchmuskeln an?

Das ist knapp - einfach versuchen Und es geht auch ohne Studio. Viele  weibliche Weltstars haben heutzutage ein angedeutetes Sixpack oder gute Bauchmuskeln und trainieren auch darauf. Als Training reichen im Prinzip Crunches und / oder sit-ups. 

Jeweils 1 Tag trainieren und dann 1 Tag Pause.Ist bei Frauen etwas schwerer als bei Männern, weil das Testosteron fehlt, aber sie wollen ja auch keine Muskelberge.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Was möchtest Du wissen?