Bauchmuskeln statt Speckrollen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey naruto, mir ging es genauso! Hatte früher eine richtig gute Figur! Dann aber immer mehr zugenommen, so dass ich von meinen 68 Kg (Größe 1.80) auf 78 kg hoch bin.

Irgendwann wars mir dann zuviel - ich habe nun in den letzten 5 Wochen 8 kg abgenommen. Und wie?

Naja, mit viel Sport, und gesunder Ernährung. So was hört man natürlich nie gerne, aber ist wohl das einzige was hilft!

V.a. joggen und/oder spinning sind zum abnehmen sehr gut (ich persönlich 3x die Woche, jeweils 15km). Das ist aber trainingssache, fang erstmal klein an und steigere dich.

Zudem 2x die Woche Fitness, um alles wieder bisschen straffer wirken zu lassen!

Und: Verzichte nicht auf essen, gewöhn dir einfach an "weniger" zu essen, da geht eig ganz schnell, ess einfach immer nur soviel, bis dein Hungergefühl weg ist, und nicht bis zu so richtig voll bist. Die ersten paar Tage war das schwer für mich (weil ich essen liebe), aber mittlerweile kein Problem mehr.

Von Diäten grundsätzlich halte ich eher wenig! Lieber das selbe essen wie immer (solangs nicht nur Fast-Food ist), aber halt ein bisschen weniger.

Ansonsten viel Sport (v.a. Ausdauer zur Fettverbrennung) und eben ein wenig Fitness um die Muskeln zu straffen.

Bei mir hats super gewirkt, meine hässlichen Fettröllchen sind endlich wieder weg, und ich fühle mich auch insgesamt wieder gesünder!

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, obwohl du dir das mit Sport/Ernährung wahrscheinlich selbst schon denken konntest, aber anders gehts leider nicht.

P.S: Finger weg von irgendwelchen Abnehm-Pillen usw! Teufelszeug!

Was möchtest Du wissen?