Bauchkrämpfe durch zu viel Zucker?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, normal ist das nicht. Zucker fördert die Bildung von Magensäure, was zu Sodbrennen führen kann. Aber bei dir klingt es eher nicht danach.

Ein Bestandteil des Haushaltszuckers ist Fruchtzucker, Fruchtzucker ist auch in Cola-Getränken vorhanden.

Vielleicht leidest du an einer Fructoseintolerenz (angeboren) oder an einer Fructosemalabsorbtion (erworben, die Aufnahme von Fruchtzucker aus dem Darm ins Blut ist gestört, kommt häufiger vor als die Fructoseintoleranz).

https://www.ugb.de/ernaehrungsberatung/fruktosemalabsorption-wenn-fruchtzucker-fuer-unruhe-sorgt/

Es kann gut sein, dass in den Getränken Ersatzzuckerstoffe drin waren. Die führen in großen Mengen eh zu Bauchschmerzen und/oder Durchfall.

Zucker an sich sollte keine Probleme machen, wenn man es mal übertreibt mit dem Konsum.

Bauchkrämpfe durch Joghurt?

Hey Leute, ich habe heute Nachmittag einen Naturjoghurt mit Zucker gegessen. Kurz danach wurde mir extrem übel. Diese Übelkeit ließ nach einiger Zeit nach und wandelte sich in Bauchkrämpfe um (unterer Bereich). Diese ließen auch wieder nach ca. 2 Stunden nach und jetzt habe ich starke Magenkrämpfe und ein wenig Durchfall. Warum ist das so? Der Joghurt war noch gut... Was kann ich machen damit es besser wird? Brauche etwas was jetzt hilft, da ich auf die Schnelle leider keinen Arzt aufsuchen kann... Vielleicht kann ich noch dazu sagen, dass ich momentan eine Erkältung habe durch die ich aber bisher noch keine Magenbeschwerden bekommen habe.

...zur Frage

Bauchkrämpfe durch Zucker

Guten Morgen, ich hab da son kleines Problem. Ich bekomme frühmorgens Krämpfe im Bauch, wenn ich in irgendeiner Weise Zucker zu mir nehme. Z.B. kann ich kein Marmeladenbrot oder ähnliches zu mir nehmen, geschweige wenn ich frühmorgens Kaffee mit Milch und Zucker trinke. Da ich eine Laktoseintoleranz habe bin ich schon auf laktosefreie Milch umgestiegen. Kann es sein, da ich eine Milchzuckerallergie habe, dass ich auch eine Allergie gegen Zucker habe? Wenn ich mir jedoch nachmittags einen Kaffee mache oder Marmelade esse, bekomme ich keine Krämpfe, es ist immer nur morgens. Und an der Milch kann es auch nicht liegen, da ich die laktosefreie Milch gut vertrage. Diese Krämpfe sind wirklich extrem. Ich muss mich immer auf den Boden kien, da ich das im Stehen einfach nicht aushalte. Und auf Toilette kann ich in dem Moment auch nicht gehen. Diese Krämpfe begleiten mich dann meist einen halben Tag bis ich dann mal auf Toilette kann. Oder kann es daran liegen, dass mein Körper mit Zucker frühmorgens nicht zurecht kommt? Ich mach auch echt wenig Zucker in mein Kaffee, zwei Teelöffel maximum.

Ich danke für die Antworten. Freshminze

...zur Frage

Volvic!? gut zum abnehmen?

Ich bin dabei etwas 5 - 7 Kilo abzunehmen, da ich sowieso meistens 4 mal die Woche Fussballtraining oder ein Spiel habe bin ich dabei meine Ernährung umzustellen. Ich schaffe es aber einfach nicht, nur Wasser zu trinken, da ich auf jeden Fall etwas Geschmack brauche. Ich wollte also fragen ob Volvic (mit Geschmack) dazu geeignet wäre. Zitrone-Limette hat 2,0 g Zucker, was im Vergleich zu anderen Getränken sehr wenig hat, dennoch sind es 2g. Sind die 2g relevant ? LG Lesewi

...zur Frage

Plötzlich Bauchkrämpfe nach Alkoho, warum?

Hey.

Seit kurzen kriege ich nach dem ich Alkohol trinke starke Bauchkrämpfe.

Am Freitag habe ich 2 0,3l Radler getrunken und hatte danach sehr starke Bauchkrämpfe. Dachte aber es lag daran, dass ich nicht aufs Klo gehen konnte :b Am Samstag Abends habe ich dann 1 Krefelder und 2 gläser Hugo getrunken und hatte als ich zuhause war so starke schmerzen, dass ich nicht mehr aufrecht laufen konnte. Und jetzt grade habe ich 1 Glas Sekt getrunken und auch leichte Bauchkrämpfe. Wenn ich mich entspannt ins Bett lege, gehen sie irgendwann wieder weg.

Dachte erst, es liegt daran dass ich aufs Klo müsste und es aber (weil ich unterwegs war) unterdrückt habe zu lange aber wenn ich dann zuhause bin, kann ich gar nicht aufs klo. Dann dachte ich, ich habe vll zu wenig gegessen vorher und habe mir dann am freitag als ich zuhause war, noch Brote gemacht aber hat auch nichts gebracht. Ich habe das sonst auch eig nicht, konnte immer Alkohol trinken bisher ohne Probleme auch mal ein paar Schnäpse aber dieses Wochenende ging gar nicht. Und habe ja nun wirklich nicht viel getrunken.

Woran könnte das liegen? PS: Weiblich, 20 Jahre alt

...zur Frage

Unerträgliche Schmerzen im Bauch kann mich nicht bewegen was soll ich tun?

Hallo ich bin ein Mädchen 15 .Vor ca 30 min habe ich auf einmal richtig Bauchschmerzen bekommen ich kann mich nicht bewegen-es tut unerträglich weh ,bei jeder Bewegung-mir ist auch schlecht und schwindelig was kann ich jetzt tun?Bei mir ist gerade niemand zu Hause!(übel ist mir auch ziemlich!)was könnte das sein?

...zur Frage

Schreckliche Bauchkrämpfe.

Guten Tag.

Ich habe nun schon seit einigen Tagen furchtbare Bauchkrämpfe. Gerade ist es am Schlimmsten. Es sind Krämpfe, die sich bis zu meiner Brust hochziehen. Ich kann kaum atmen oder mich bewegen ohne richtig fiese Schmerzen.

Ich habe zwei Fragen an euch:

Findet ihr, dass ich damit zum Arzt gehen sollte? Weil, ich bin nicht wirklich ein Fan davon. Ich hasse Aufmerksamkeit und würde es am liebsten niemanden sagen. Oder sollte ich das? Glaubt ihr, es wird von allein aufhören?

Ich esse seit ein paar Wochen jetzt.. ziemlich wenig. 500-1000 Kalorien am Tag, höchstens. Könnte auch das der Auslöser sein? Würden die Schmerzen aufhören, würde ich wieder mehr essen? (Bin weiblich, 12 Jahre, 53kg und 1.66m)

Ich bitte um schnelle Hilfe, weil die Krämpfe mich wahrhaft umbringen.

Danke schon mal im Vorraus.

Lisa.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?