bauchkrämpfe blinddarm oder doch eher laktose

4 Antworten

Hallo Vanessa,

im Zweifelsfall ist es bei anhaltenden Schmerzen sicher gut, dich untersuchen zu lassen. Wir können hier eine solche Untersuchung niemals ersetzen und auch keine Diagnose stellen!

Zum Thema Blinddarmentzündung:

Wenn wirklich der Verdacht auf eine Blinddarmentzündung besteht und du meinst, es wäre notwendig, so steht dir jederzeit der ärztliche Bereitschaftsdienst, unter 116 117 in Deutschland, zur Verfügung. Die können ggf. auch einen Arzt vorbei schicken, der einen untersucht.

Möglicherweise weitere Infos zum Thema Blinddarmentzündung kannst du hier finden: apotheken-umschau.de/Blinddarmentzuendung

Zum Thema Laktoseintoleranz:

Weil du auch von Laktoseintoleranz gesprochenhast: Infos zur Laktoseintoleranz: apotheken-umschau.de/Darm/Laktoseintoleranz-Milchzucker-Unvertraeglichkeit-Diagnose-101611_4.html

Bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit gibt es entsprechende Tests; dein Hausarzt wird dich sicher darüber aufklären, wenn du ihn darauf ansprichst.


Ich möchte dich mit alledem beunruhigen, sondern nur auf das hinweisen, was mir bekannt ist. Es kann natürlich auch etwas Harmloses sein, hoffentlich! Wir können nur schlicht nicht sagen, was es ist. Ich bin außerdem auch nur Laie.

Damit wünsche ich dir jedenfalls alles Gute!

PS: Bei Verdacht auf eine Entzündung drücke nicht auf die betroffene Stelle selbst.

Wenn es laktose wäre, würde es nicht über mehrere Tage anhalten. Da hast du dann Blähungen, Durchfall,Bauchkrämpfe .. und je nach Ausmaß denkst du du hälst es nicht mehr aus.

Beim Blinddarm hast du so starke Schmerzen, dass du dich kaum bewegen kannst und nur noch am schreien bist, das würdest du wissen...

Ich tippe bei dir eher darauf, dass du entweder was falsches gegessen hast, zu fettig oder ungesund, oder du einfach nur ne magenverstimmung hast

An deiner Stelle würde ich zum Arzt gehen. 

So was (Blinddarm) kann tödlich ausgehen.

Was möchtest Du wissen?