Bauchbeschwerden seit 1 Jahr was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde dir als erstes raten, dich da nicht so reinzusteigern, denn das kurbelt deine Magensäure noch mehr an. 

Als nächstes würde ich mein Leben unter die Lupe nehmen, was schlägt dir so auf den Magen?

Als drittes würde mich deine Ernährung interessieren,isst du hastig oder kaust du zu wenig?

Als ich einmal eine Magenschleimhautentzündung hatte, bekam ich zu den Tabletten abends noch Riopan. 

Seitdem ich Entspannunsübungen mache und ein homöopathisches Mittel nehme, geht es mir viel besser. Es ist von Weleda und heißt: Digestodoron.

Bei manchen helfen Mandeln, die zu Brei zerkaut gegen Magensäure helfen soll.

Ich schätze du hast Reflux oder einen Reizmagen. Aber mach dir keine Sorgen, wenn du gut auf dich und dein Seelenleben achtest wird das schon.

Im Übrigen: So schnell geht das nicht mit dem Krebs.

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nickyjam 17.05.2017, 19:04

Vielen dank ich ernähre mich gesund und mache auch 4 mal die woche fussball, essen ja ich esse schnell aber ich verusche seit einige zeit langsam zu essen

1

Du brauchst keine Angst zu haben, du hast ja alles mitgemacht, was die Ärzte dir empfohlen haben und bist unter Beobachtung. Die Ärzte wissen öfters auch nicht weiter....

Jetzt musst du nur die Ursache für deine Verdauungsprobleme finden :).

Wie sieht es bei dir mit den Gallensteinen und den Nierensteinen aus? Wurde danach geschaut?

Mein Mann hatte früher Probleme mit der Magensäure und Dauerprobleme mit den Nierensteinen, bis er die Ernährung umgestellt hat. Und diese ist sehr individuell.   Du musst dir nur vorstellen, warum dein Magen zu viel Magensäuere produziert.... Wahrscheinlich, weil dein Magen mit dem Verdauuen nicht fertig wird. Es muss an einer Unverträglichkeit liegen.

Mein Mann hatte damals um die 20 unvertägliche Lebensmittel. Kennst du den Imupro Test. Den Test habe ich selber schon ein Paar Mal gemacht. Habe auch schon seit langer Zeit Probleme.... ;) Unten die Seite:

https://imupro.de/symptome/magen-darm-probleme/

Da kannst du nach Therapeuten fragen, die dich beraten und dir das Blut abnehmen.

Es gibt ja nicht nur Unverträglichkeiten auf Lactose, Fructose,Sorbit und Gluten, Histaminintoleranz, du kannst auch eben auf bestimmte Lebensmittel reagieren.

Wie sieht es mit deinem Darm aus? Hast du mal eine Darmfloranalyse machen lassen? Wie sieht es mit der Zuckerzufuhr aus? Bakterien lieben Zucker ;).

Du bist noch viel zu jung für solche Beschwerden, woher kann das kommen....

Mich würde doch interessieren, was du den ganzen Tag so zu dir nimmst. :)

Wenn Dein Magen momentan sowieso Probleme hat, dann solltest du nichts schwerverdaulichen auf die Nacht essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nickyjam 17.05.2017, 21:48

Am morgen esse ich 1 Toast 1 yoghurt mit haferflocken und 1 packung blevita dan am mittag eine portion pasta oder reis oder kartoffel mit fleisch oder fisch dan am nachmittag 1 sandwich und dan am abend nachdem training wieder eine portion pasta, reis, kartoffel, fleisch,fisch

0
nickyjam 17.05.2017, 21:49

Die restliche organe sind Alle oke

0
Neasa 17.05.2017, 23:10
@nickyjam

Ok, ich sehe schon: Milch, Gluten... ich kenne sogar welche, die auf Hafer reagieren, auch wenn Hafer weniger Gluten enthält, als anderes Getreidesorten.  Irgendwie vermisse ich in deinem Speiseplan das Gemüse :/. (Kartoffeln sind eher Kohlenhydrate, wegen der Stärke).  Magst du mal zwei Tage versuchen auf Gluten und Milchprodukte zu verzichten, um zu schauen, ob es daran liegt?

Im Bio Laden findest du Hirseflocken und Reisflocken, die kannst du mich heißem Wasser aufquellen lassen. Du kannst Mandelmilch oder Soyamilch dazugeben. (Reismilch ist mir persönlich zu süß ;) ).

Müller hat mittlerweile auch viele Sachen für Allergiker auch glutenfreie Brötchen, die ganz gut schmecken. Ich weiß nicht, welche Läden bei dir in der Nähe sind. Schau dich um, die Auswahl ist momentan in den Geschäften wirkllich viel größer, wie vor ein Paar Jahren.

Das wird nicht der Hit geschmacklich sein, aber du willst es ja erstmal nur ausprobieren.

Ich würde am ersten Tag auf Obst im Müsli verzichten, sollte noch die Fructose im Spiel sein.

Solltest du Kokosfett vertragen, gibt es auch veganen Käse zu kaufen. Gibt es in Edeka, Bio Läden oder Kaufland. Es gibt auch Pizzakäse... du musst mal schauen.

Zwischendurch kannst du Nüsse Naschen. Es gibt im Geschäft auch glutenfreies Brot. Bitte keine Wurst, da in der Wurst viel beigefügt wird.

Mittags: Reis, Kartoffeln oder Buchweizen. (Reisnudeln) Fleisch: Hähnchen oder Pute. Pute wird am besten vertragen.

Du kannst dir eine "Sahnesauce" aus Cashewmus
machen. Ein EL in etwas Wasser aufkochen, mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Du könntest auch anstatt von Salz Gemühsebrühe beifügen. (Ich bin halt etwas vorsichtig bei solchen Sachen, meine Tochter reagiert auch auf verschiedene Gewürze...)

Dazu Brokkoli, Zucchini, Radischen, Gurkensalat, (Möhren?). Mit Öl und Salz anmischen.

Am Abend: Ich weiß leider nicht auf was Du reagierst....ist alles etwas schwierig.... Glutenfreies Brot, das gleiche wie zu Mittag, falls gut vetragen. Tofu, geräuchert schmeckt ganz gut. Verzichte Abends auf Rohkost, vorerst.

Getränke: Wasser ohne Kohlensäure, Kräutertees

Die Auswahl ist natürlich viel größer, man müsste einfach mal deine Reaktionen auf verschiedene Lebensmittel austesten. Ich kenne in meinem Umkreis 6 Leute mit Unverträglichkeiten und alle reagieren auf andere Lebensmittel. Achte auf deinen Körper. Solltest du wieder Probleme bekommen, war irgendetwas drin, was dir nicht passt. Du kannst dir auf die Nacht eine Wärmeflasche auf den Bauch legen, um die Verdauung zu unterstützen. Wurde beim Arzt Mal der Vitaminstatus gecheckt? Wenn die Verdauungsentzüme fehlen, dann kommt es auch zu Beschwerden. Diese werden aber im Darm produziert. Ist die Darmflora gestört ist für die Allergene die freie Bahn gegeben. Leider werden die Darmbakterien bei einer Darmdspiegelung nicht untersucht :/.

Wenn du Hilfe brauchst, kannst mich gerne anschreiben.

0
nickyjam 19.05.2017, 07:53

Vielen dank für deine antwort ich werde es versuchen mit dem milch ich werde mal paar sachen versuchen

0
Neasa 19.05.2017, 20:11
@nickyjam

Es könnte etwas kompliziert sein. Lass mal ganz die Milch weg, auch die Sachen, wo die Milch ethalten ist und das ist in fast allen Fertigprodukten. :/ Wenn es nicht besser wird, lasse auch Gluten weg. Öfters ist es beides...eine Unverträglichkeit kommt selten allein.... Ich wollte dir noch die Lieblingsbrötchen und Nudeln von meinem Sohn aufschreiben: Fa. Alnavit Bio Körnige (kaufe ich im Müller), Nudel von Quinua Real - Peene aus Reis und Quinoa (Das Lieblingsbrot von der Fa. schmeckt fast wie gewöhnliches Toastbroat). Ich wünsche Dir viel Erfolg!

0
nickyjam 19.05.2017, 23:29

Vielen dank für deine super tipps!

0

Darmkrebs mit 18 ist so gut wie unmöglich... 

Ich kann dir nur empfehlen, den Arzt zu wechseln, aber soweit ich dein Problem beurteilten kann, hört sich das eher nach etwas psychologischem an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nickyjam 17.05.2017, 18:48

Ja psychisch weil es nicht vorbei geht

0
ClashHelfer 17.05.2017, 19:04
@nickyjam

Viele deiner Symptome sind entweder normal oder psychologisch bedingt.

Einzig allein der Gewichtsverlust bleibt als "Symptom" stehen, aber dieser kann auch durch deine Essgewohnheit entstanden sein.

Ich hatte auch eine Zeit lang mal diese Ich-Stehe-Auf-Atme-Tief-Ein-Und-Mein-Bauch-Tut-Weh "Symptom". War aber nix.

Außerdem ist das Helicobacter pylori Bakterium für deine ganzen Symptome verantwortlich, es liegt zumindest Nahe. 



LG

0

Du hast/hattest Helicobacter pylori im Magen.

Wurde er therapiert? Mit 2 Antibiotica? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nickyjam 19.05.2017, 07:50

Ja er wurde therapiert schon 2x mal

0
nickyjam 19.05.2017, 23:28

Jetzt noch nicht

0

Was möchtest Du wissen?