Bauaufsicht oder Anwalt - wo muss ich hin

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für Garagen an der Grundstücksgrenze gibt es in den Landesbauordnungen feste Regeln, in Abhängigkeit von der Größe der Garage. Diese Regeln gelten auch für baugenehmigungsfreie Vorhaben, denn baugenehmigungsfrei bedeutet nicht rechtsfrei.

Also zuerst prüfen, ob die Garage die bauordnungsrechtlichen Vorschriften einhält. Wenn sie das tut, könnt Ihr privatrechtlich nichts dagegen machen. Eure privaten REchte sind erst berührt, wenn die Garage über die Grenze hinweg gebaut sein sollte. Das könnt ihr aber nur von einem Vermessungsamt oder einem "öffentlich bestellten Vermessungsingenieur" feststellen lassen.

Also nicht auf Vermutungen und laienhafte Sprüche vertrauen sondern erst REchtslage gründlich prüfen!!

Es gibt ein gesetz zur Grenzbebauung, und ein gang zum Anwalt hilft bestimmt :) Haben Deine Schwiegereltern eine Baugenehmigung für diese Garage? Und wenn ja, hat Dein Mann zu Lebzeiten einer Grenzbebauung zugestimmt? Ansonsten wird es wohl darauf hinauslaufen, dass die Garage wieder zurückgebaut werden muss.

Seehausen 14.06.2012, 16:06

Laienhaft unzureichend.

0
Benni1283 15.06.2012, 08:59

Also ein Wegerecht o. a. haben sie nicht. Die Situation ist sehr schwierig da wir eh nur noch über d. Anwälte miteinander reden. Sie haben aber die Garage jetzt bewusst so gebaut, damit ich das Grundstück nicht verkaufen kann. Das wollen sie absolut nicht und dieser Bau ist eigentlich so der I-Punkt des Ganzen Streites.

0

ich würde mir zuallererst die bauordnung der kommune holen und feststellen, wie die abstandsflächen geregelt sind. dort ist festgelegt, welchen abstand man beim bau zum grundstück des nachbarn einhalten muss.

wenn du die abstandsflächen kennst, kannst du einfach nachmessen, ob sie den abstand einhalten. wenn nicht, würde ich sie erstmal auffordern, einen rechtskonformen zustand herzustellen. machen sie das nicht, würde ich die örtliche baubehörde informieren und sie auffordern, gegen den verstoß vorzugehen.

beratung du solchen themen kann aber auch der haus- und grundbesitzerverband geben.

wenn es wirklich so eng ist, auf das grundstück zufahren zu können, würde ich auch noch einen blick in das grundbuch werfen, ob mit deinem grundstück nicht sogar ein wegerecht am grundstück der schwiegereltern verbunden ist. ein solches ist nämlich manchmal vorhanden.

Seehausen 14.06.2012, 16:08

Unsinn. Bauordnungen werden nicht von der "Kommune" gemacht, und für Grenzgaragen gibt es Sonderregelungen ohne Grenzabstamdsflächen.

Leute, wenn ihr nichts wisst solltet ihr nicht solche falschen Auskünfte geben!!

0
RobertNoW 17.06.2012, 18:54
@Seehausen

es geht hier nicht darum, juristische spitzfindigkeiten zu diskutieren, es handelt sich ja um fragen mit praxisbezug.

die bauordnungen eines jeweiligen bundeslandes werden natürlich von der staatsregierung (innenministerium) erlassen, wesentlich für die tatsächlichen bauvorhaben sind jedoch die von der kommune (gemeinde) zu erstellenden bauleitpläne.

bauleitpläne sind der flächennutzungsplan und der bebauungsplan. erster gibt grob vor, ob und was gebaut werden kann (grünfläche, gewerbegebiet, wohnbebauung etc), letzterer regelt die vorgaben zur bebauung detaillierter als die landesweiten bauordnungen.

aus diesem grunde ist es sinnvoll hinsichtlich der abstandsflächenprobleme im konkreten fall sich an die kommune zu wenden, da diese die diesbezüglichen normen erlassen hat.

0

Was möchtest Du wissen?