Batteriewechsel

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich benutze ein Ladegerät als Batterietester oder ein Ampèremeter. Kleine Taschenlampen gehen auch.

Schwache Batterien werden aussortiert und entsorgt wenn sie keine 200 Milliampère mehr schaffen.

Die noch brauchbaren können z.B. in Uhren noch eingesetzt werden oder ich warte, bis ein Pärchen zusammenkommt.

Akkus und Trockenbatterien sollten nie gemischt eingesetzt werden.

Trotz aller Nachteile, Akkus sind billiger in der Nutzung als die nicht wiederaufladbaren Batterien. Sie haben in der NiHydrid-Ausführung auch ganz ordentliche Kapazitäten.

Wenn Du schon Batterien verwendest dann musst Du alle austauchen. Neue und alte Mischen ist tödlich für die neuen Batterien.

An Deiner Stelle würde ich mir ein Akkuladegerät kaufen. Als Akkus kann ich Dir die Marke Eneloop von Sanyo oder Ready2Use von Varta empfehlen. Diese Typen haben den Vorteil, dass sie sich praktisch nicht selber entladen. Man kann sie gebrauchen wie Batterien.

Bei Spielzeugen mit mehreren Batterien lohnt sich die Anschaffung eines Ladegerätes mit den entsprechenden Akkus allemal.

Ja, alle Batterien wechseln.

Nein, nicht alte und neue mischen.

Was möchtest Du wissen?