batterie ausgelaufen, kontakte noch zu gebrauchen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Batterien enthalten Kalilauge bzw Kaliumchlorid. Deshalb geht man sinnigerweise erstmal mit einem mit Essig oder besser verdünntem Essigessenz getränkten Lappen dran. Das neutralisiert die Lauge und stoppt die weitere Zersetzung der Kontakte. Danach am Besten die Ablagerungen mit einem Q-Tip und Küchenreiniger vorsichtig entfernen, so kommt man auch um die Feder herum. Falls dann Kontaktschwierigkeiten bestehen kann man die Kontakte vorsichtig mit einer Nagelfeile blank machen.

Das Fach kannst du mit einem feuchten Tuch reinigen.

Die Säure verflüssigt sich dadurch nicht.

Die Kontakte selbst kannst du mit einem Zitronensäurestift reinigen und ggf. mit einem Glasfaserstift nachbehandeln.

Beide Stifte gibt es im Fotofachhandel oder Elektrogroßmärkten (von HAMA).

Sollte das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein, bleibt nur der Autausch des Batteriefaches.

Batterien bitte spätestens nach 2 Jahren ersetzen, auch wenn diese noch Ladung haben und bei längerer Nichtbenutzung der Gitarre (> 1 Monat) aus dem Gerät entnehmen.


Also ich würde das einfach mal mit Küchenrolle ohne Wasser probieren. Ob es das ausgehalten hat siehst du spätestens, wenn du's mit neuen Batterien ausprobierst.

Hab selber nur mal ausgelaufene Batterien in ner Fernbedienung gehabt, aber da war das gar kein Problem. Einfach sauber gemacht und neue Batterien rein. 

Achja und beim putzen zieh dir am besten Handschuhe an - ist nicht so gesund das zeug... 

mit trockener rolle ist das schwer raus zu kriegen, bleibt ja nix hängen, bröselt nur rum. ich denke aber wenn ichs feucht mache wird auch die säure wieder flüssig oder?

0
@implying

Naja dann bröselts halt ein wenig ^^ Probier einfach mal rum, wenn du meinst es geht mit Wasser besser, dann mach mal - aber vermeide bestmöglich jeden Kontakt mit dem Zeug.

0

Was möchtest Du wissen?