Battarie mit Solar kraft laden und Eine Steckdose anschliesen wo ich was anschliesen kann

7 Antworten

Hallo hier bin ich noch mal. Diese sogenannten Komplettangebote für eine Solar-Inselanlage ( wie zum Beispiel bei Conrad ) sind in der Regel an der Leistung gerechnet relativ teuer. Ein 55 Watt-Panel zum Beispiel der eine 12 Volt Batterie mit sagen wir mal 80 bis 100 ah aufladen soll geht theoretisch schon, wenn stockvoller Sonnenschein vorhanden ist. OK, für den reinen Batterie Erhaltungsstrom reicht es aus. Aber wenn du über einen Stromumwandler 220 Volt Normalstrom rausholen willst um zum Beispiel 8 Stunden Fernsehen damit zu schauen, bräuchtest du: Solarpanel 120 Watt für ca. 80 bis 100 Euro. Ein Laderegler ( 10 bis 15 Ah ) für ca. 20 bis 30 Euro. Ein Stromumwandler 600 -1200 Watt ( die 1200 Watt sind nur für Sekundenbelastung ) ca. 45 bis 60 Euro. Und eine Solarbatterie 12 V mit 120 Ah für 120 Euro ( Zum Beispiel von der Fa, Winner ) oder eine gute gebrauchte ähnlich starke Autobatterie die gut gelüftet sein sollte und in der Nähe keine Funken rumschlagen. Damit hättest du rein theoretisch 1440 Watt , faktisch aber ca. 800 Watt Verbrauch zur Verfügung, damit die Batterie nicht tiefentladen wird. Alles zusammen ca. 300 Euro und somit mehr als doppelt soviel Leistung, als bei den üblich ,,Komplettangeboten,,. Kannst du dir alles bei Ebay zusammensuchen.

wenn díe Solarzelle groß genug ist kannst du damit eine Autobatterie aufladen. Das Entladen kannst du nur durch Wieder-Aufladen verhindern. Zum Schutz vor Überladung oder Tiefentladung sollte ein Regler zwischen Solarmodul und Batterie angeschlossen werden. Zum Betreiben von 230-Volt-Geraten brauchst du noch einen Spannungswandler. Aber Achtung: billige Solarmodule bieten nur Erhaltungsladung, d.h. sie laden nur soviel nach wie die Batterie durch Selbstentladung verliert!

Conrads, Soalzelle , Ladestromregler, einen Wandler (fall gewünscht, auf 220) , und nen Sicherungsblock, daß die verschiedene Kreise antriggern kannst

Wo für ist (Conrads) und was ist das

0

Deine FRage mit dem Solarmodul eine Batterie aufzuladen ist ,,zu kurz,, gestellt. 1. ohne genaue Daten deines Solarpanels und die größe deiner Batterie geht nix. 2. Die 2 Frage wäre wieviel Geld du für deine Inselanlage ausgheben willst oder kannst und welche Stromleistung in Watt du brauchst oder erwartest. Und 3. solltest du dir wenigstens Grundkenntnisse in Sachen Inselanlage im Internet besorgen. Gebe mal in die Youtube-Suchmaske den Begriff ,,Der Buchheimer,, ein. Da findest du unter anderen unwichtigen Sachen, 3 Lehrvideos in Sachen Inselanlage/Notstromversorgung - eigenes Solares Stromnetz und eine schöne Anleitung wie man ein sonnenstandsnachführbares Solarpanel aufstellt. Ferner Infos über Kosten, Leistung und Rentabilität. Ansonsten wäre deine Frage so zu beantworten wie; kann man mit einem Auto autofahren und um eine Ecke biegen.

Hey das würde mich auch mal interressieren kann einer von denen die ahnung davon haben mir die billigsten Teile raussuchen die man braucht ? Geht das auch mit so einem Solar Ladegerät ?

 - (Strom, Energie, Solar)

Was möchtest Du wissen?