Bass Schaldruck was ist das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am einfachsten stellt man sich ein Medium (zb Luft) als einen Raum mit gleichmäßig verteilten Molekülen vor. Die Anzahl der Moleküle pro Raumeinheit ist die Dichte. Diese Moleküle bewegen sich aber und erzeugen dadurch einen räumlichen Druck. Eine Schallquelle drückt nun in dem Gebiet vor ihr die Moleküle zusammen - die Dichte und auch der Druck nehmen dadurch zu. Anschließend zieht sie die Moleküldichte auseinander und der Druck nimmt ab. Das passiert abwechselnd und so wandern die Hoch- und Tiefdruckgebiete in Form einer Welle durch die Luft (oder anderes Medium).

Der Schalldruck (Abkürzung p) bezeichnet dabei den direkt in Pa (pascal) messbaren räumlichen Druck, den so eine Schallquelle ausübt.

Der Schalldruckpegel (Abkürzung Lp) ist dagegen die Differenz aus dem Bezugsdruck, der ohne Schallquelle im Medium vorhanden ist (im Beispiel den Luftdruck) und dem Schalldruck. Er wird in dB (Dezibel) angegeben. 0dB ist also nicht gleichzusetzen mit "0 Druck", sondern lediglich mit "0 Unterschied zu dem Luftdruck".

Ich hoffe ich konnte das mehr oder weniger verstädnlihc und ohne großen physikalischen Fehler erklären ;D Falls jemand einen Fehler (oder falsche Formulierung) findet bitte kommentieren.

Siehe hier mal Sengpielaudio

http://www.sengpielaudio.com/ZulaessigeEinwirkungszeit.htm

Manchmal werden Bässe auch nur Half-Space gemessen, also statt in 1 m Entfernung dann mit 1/2 m, was die Messungen verfälscht oder besser dastehen läßt

Auf dem Boden ist der Schalldruck + 3 dB höher, in der Ecke stehend + 6dB

Das größte Baßhorn ist wohl ein Simulator der amerik. US Army

http://futuremusic.com/2008/07/22/worlds-biggest-subwoofer-danley-sound-labs-matterhorn/

google mal Schalldruck (mit 2 L)

Die Stärke des Basses. Übrigens wird Schal mit Dopel L geschrieben

KyloWars 04.07.2017, 14:47

Sorry 😐

0

Was möchtest Du wissen?