basispass pferdekunde=genung wissen für ein eigenes pferd?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Lena!

Der Basispass beinhaltet die Grundlagen des Wissens für das eigene Pferd. Reichen tut er aber meiner Ansicht nach nicht.

Ich habe den Basispass mit einem Jahr Reiterfahrung gemacht, weiß inzwischen viel mehr, aber schätze mich immer noch nicht (theorethisch) so gut ein, ein eigenes Pferd halten zu können.

Mein Vater hat den Basispass mit einem halben Jahr Reiterfahrung gemacht - auch er hat bestanden. Trotzdem weiß er das meiste davon immer noch nicht. Die Richter sind beim Basispass (bei meinem Hof zumindest) recht großzügig. Nur weil man ihn hat, heißt es noch nicht, alles davon zu können.

Andererseits - wenn du schon 9 Jahre reitest und eine RB hast, könnte ich dich auch ohne Basispass gut genug einschätzen. Letztendlich musst du es wissen - kannst du in allen Situationen mit einem Pferd ruhig umgehen, Krankheiten erkennen und Erste Hilfe leisten und weißt du, was zu tun ist wenn eine Freundin beim Ausritt gestürzt ist und bewusstlos am Boden liegt?

Das sind nur einige wenige Sachen. Besorge dir am Besten mal ein Buch zum Basispass und schaue, ob du alles daraus weißt.

So pauschal kann man das nicht sagen - du musst selbst und mit deinen Erziehungsberechtigten entscheiden.

Liebe Grüße von Sammy ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallosammy
14.03.2016, 18:18

Danke für den Stern! :D

0

Deinen anderen Fragen entnehme ich, dass du 13 bist. Du bist also noch gar nicht in der Lage, dir ein Pferd zu kaufen. Wenn deine Eltern dir ein Pferd kaufen möchte, wäre es empfehlenswert, wenn sie den Basispass gemeinsam mit dir machen würden. 

Die Hauptverantwortung für das Pferd liegt nämlich bei deinen  Eltern und es wäre gut, wenn sie sich so weit mit Pferden auskennen würden, dass sie selbst Krankheitszeichen erkenne, Grundkenntnisse in der Pferdefütterung und im Umgang haben, damit sie das Pferd ebenso versorgen können wie du und auch wissen, woraus sie achten müssen.

So können nämlich deine Eltern auch beurteilen, ob beispielsweise der Stall, in dem das Pferd untergebracht ist, gut ist und bei welchen Anzeichen sie den Tierarzt anrufen sollten - ohne dass du sie erst davon überzeugen musst, dass es dem Pferd nicht gut geht oder der Stall nicht so gut ist und du ihn wechseln möchtest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das reicht auf jeden Fall! Ich habe, als ich meine Stute gekauft habe zwar 11 Jahre Reiterfahrung gehabt, allerdings hatte ich "nur" den Basispass Pferdekunde.

Mach dir keine Gedanken und vielleicht solltest du mal ein Pferd dass du vielleicht kaufen willst ein paar mal Probereiten. Da merkt man dass ganz schnell ob man für ein eigenes Pferd bereit ist :) viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Du ein eigenes Pferd versorgen, geschweige denn finanzieren kannst, läßt sich nicht anhnad von Jahren oder Abzeichen ablesen.

So etwas kann man im Internet nicht erfragen. Frag Deinen Reitlehrer....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch das das reicht aber du solltest dir das nochmal durch den Kopf gehen lassen ob du wirklich ca. 30 Jahre Zeit und Lust für ein eigenes Pferd hast..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?