Basiert die Serie AkteX auf wahren Geschichten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Drehbuchautoren haben sich von tatsächlichen Vorkommnissen inspirieren lassen - mal mehr mal weniger.

Die Episode 4X02 Unruhe z.B. basiert auf Ted Serious, der seine Gedanken auf unentwickelte Polaroids bannen konnte (da findet man Dokus auf Youtube zu).

Das toxische grüne Blut, dass häufiger bei einigen der außerirdischen zu sehen ist, basiert auf einem tatsächlichen Fall, wo Krankenhauspersonal ohnmächtig wurde, nachdem sie eine Krebspatientin behandelt haben (war auch Gegenstand einer Grey's Anatomy Episode mit dem Titel "Toxisch").

Die Mutter unter dem Bett aus der Episode 4X03 Blutschande wurde inspiriert von einer Anekdote aus der Biografie Charlie Chaplins.

Über "realen" Monster, wie Serienmörder und Sektenführer muss man wohl nichts sagen.

Mehr dazu findest du unter anderem in Michael Whites Bücher "Die Wissenschaft der Akte X" Band 1 + 2. sowie in der weiteren Sekundärliteratur zur Serie: http://spookyverse.de/wiki/Kategorie:Sekund%C3%A4rliteratur


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon aber die Haupt Storry mit der entfürten Schwester und so ist natürlich fake. Aber ich glaube schon dran. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?