Base von Salzen trennen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Pulverform werden die beiden Salze nicht miteinander reagieren. Dazu kommt, dass NaOH als Feststoff hygroskopisch ist, d.h. Wasser, z.B. Luftfeuchtigkeit, wie magisch anzieht und zerläuft.

Würdest du beide Stoffe in Wasser lösen, hättest du eine Lösung mit Natrium-, Kalium-, Sulfat- und Hydroxid-Ionen. Und Natrium- und Kalium-Ionen sind sich chemisch derart ähnlich, dass sie meines Wissens mit einfachen Mitteln kaum zu trennen sind.

Laut Jander-Blasius (Lehrbuch der analytischen und präparativen anorganischen Chemie) lässt sich Kalium in kaltem Wasser (bis ca. 20°C) mit Perchlorsäure ausfällen - allerdings nicht quantitativ, d.h. nicht vollständig, während sich das Kaliumperchlorat in heissem Wasser teilweise wieder löst. 

Das hiesse also das Natrium-Kalium-Sulfat in kaltem Wasser lösen, Kalium mit Perchlorsäure fällen, abnutschen und reinigen, mit frischem Wasser erhitzen, grosse Ausbeuteverluste hinnehmen und - als ob das nicht kompliziert genug wäre - ein Kation finden, dessen Perchlorat schwerer löslich ist als Kaliumperchlorat, um die ganze Geschichte zu wiederholen...

Das Ganze ist also völlig unpraktikabel und ich empfehle dir daher, die Kalilauge doch zu bestellen, wenn du sie wirklich brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn beides in Pulverform vorliegt und du es reagieren lässt, würde ich mich nicht auf eine quantitative reaktion verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?