Base Vertrags Abzocke

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Mutter hat 3 Verträge bei Base.

Wow. Ich bin selbständig und hab nur einen. Sachen gibt es.

Eine der Verträge gehört mir.

Heißt? Sie ist Vertragsnehmer du bis Nutzer?

Jetzt ist meine frage was kann ich tun?

Der Vertragsnehmer des angeblichen Vertrages widerspricht diesem vollumfänglich und verweigert sämtliche Zahlungen. Ebenso untersagt er die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Inkassodiensteister und die Schufa.

Keine weitere Reaktion hierzu, so lange keine Gerichtspost kommt. Sollte diese kommen so ist folgendes zu tun

  • Gerichtlicher Mahnbescheid --> Ankreuzen "Ich widerspreche der Forderung insgesamt", unterschreiben, ans Amtsgericht zurückschicken binnen der 14 Tage Frist
  • Klageschrift --> Anwalt aufsuchen, Klageerwiderung aufsetzen lassen.

Super vielen Dank erstmal für die ausführliche Ausführung. Kann ich den nicht jetzt schon zum Anwalt, da die mich am Telefon wirklich mit falsch Aussagen gelinkt bzw verarscht. Nur war meine freundin dabei als diese ganzen falsch Aussagen getroffen worden sind und kann das alles bezeugen! Nun ist die Frage ob man hier anknüpfen kann! Und damit vor Gericht gewinnen kann

0
@parisa1979

Kann ich den nicht jetzt schon zum Anwalt

Geht schon, kostet aber und ist nicht zwingend erforderlich.

Beweislastig wäre vor Gericht die Gegenseite, da die den Anspruch stellt.

0

Nicht erklären, widerrufen. Dafür hat man zwei Wochen Zeit.

Und bei drei Veträgen braucht man keinen vierten, schon gar nicht telefonisch. Die Maschen der Anbieter, Provider und Agenturen sollten hinlänglich bekannt sein.

Im Grunde müsstest du ein Kündigungsrecht innerhalb drei Wochen haben ohne angaben von Gründen, aber diese Kündigung muss per Post an den Verein gesendet werden?

Im Grunde müsstest du ein Kündigungsrecht innerhalb drei Wochen haben ohne angaben von Gründen,

Aus welchem Märchengesetzbuch stammt denn diese Binsenweisheit?

0

das einzige was man da tun kann ist am telefon keine vertraege abzuschliessen. immer nur schriftlich.

Die zwei Wochen Wiederrufsrecht sind leider vorbei! Und das ich nie wieder einen Vertrag telefonisch abschliessen werde weiss ich nun auch! Aber dafür das man mir eine Falsche Aussage gemacht hat bzw. mir falsche Informationen gegeben hat um mich zu überzeugen! Das geht doch gar nicht. Ganz besodners wenn ich zeugen habe. Kann ich da rechtlich gar nichts tun?

Telefonich können keine Verträge mehr geschlossen werden. Interessant ist immer, das was schriftlich folgt, auch das was am Telefon vereinbart wurde.

Denn erst nach der schriftlichen Widerrufsbelehrung und dem Beginn der Dienstleistung beginnen die 14 Tage Frist zum Widerruf. NICHT mit der Bestellung.

0
@kevin1905

da muss ich mal heute Abend in dem Vertrag schauen wann wir die Unterlagen erhalten haben und wann meine Mutter reagiert hat.

0

Was möchtest Du wissen?