Barunterhaltspflicht und Kindergeld

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Unterhaltspflichtige der zum Barunterhalt verpflichtet ist und Unterhalt zahlt,kann das hälftige Kindergeld von seinem zu zahlenden Unterhalt laut Düsseldorfer Tabelle abziehen !

Ab dem 18 Lebensjahr des Kindes,sind beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet,deshalb ist dann der Unterhalt des Kindes neu zu berechnen.

Dazu wird dann das Nettoeinkommen beider Elternteile addiert und prozentual der Unterhalt errechnet,welcher an das Kind zu zahlen ist,wenn noch ein Anspruch besteht.

Das Kindergeld ist dann voll vom Unterhaltsanspruch des Kindes abzuziehen,weil es ihm zugerechnet wird. Genau wie evtl.Einkommen wie Ausbildungsvergütung,BAB - oder Bafög.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist richtig. In der offiziellen Ausgabe der Düsseldorfer Tabelle gibt es deshalb zwei Tabellen: einmal mit dem eigentlichen Unterhaltsbetrag, und ein zweites mal mit dem effektiven Zahlbetrag nach Abzug des halben Kindergelds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dermaik83
04.12.2013, 16:38

Vielen Dank für die schnell Antwort!

0
Ist es richtig, dass sich der Barunterhalt meinerseits um die Hälfte des Kindergeldes verkürzt wenn ich das Kindergeld nicht beziehe?

Das hängt davon ab, wer den Unterhalt wie berechnet hat. Unter Umständen wurde das halbe Kindergeld dabei schon berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?