Bartwuchs Veranlagung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Veranlagung ist die eine Seite beim Bartwuchs. Der scheint in deiner Familie ja nun weniger das Problem zu sein.

Dem Gegenüber kann aber eine exteren hormonelle Belastung stehen. So ist durch den massiven Gebrauch von weiblichen Hormonen, sprich der Pille unser Wasserkreislauf mittlerweile stark belastet. Größere Auswirkungen hat das, nicht aber es ist neben einer besseren Grundversorgung, auch ein Grund für die immer früher einsetztende Pubertät bei den Mädchen. Und unter anderen kann dies auch zu geringeren Störungen bei der Mannwerdung führen.

Es ist zwar in deinem Falle etwas verfrüht, davon auszugehen da durchauch noch ein Schub kommen kann, aber es kann ebend auch einen Einfluß haben.


wie siehts denn mütterlicherseits aus? ...also die männlichen verwandten deiner mutter, nicht sie selbst xD

vor anfang 20 war bei mir jedenfalls auch nix mit vollbart. ist einfach auch ne sache der hormone und die machen eh was sie wollen.

Da musst du einfach abwarten, das kann bis über deinen 20ten Geburtstag hinaus noch mehr werden.

also ich weiß dass der bartwuchs bei manchen erst mitte 20 richtig einsetzt, muss nicht so sein, kann aber ;-)

Die frage ist eher, möchtest du lieber mehr Bart oder ist es dir schlichtweg egal?

am lieben viel bartwuchs

0

Unwahrscheinlich aber möglich. Kommst halt nach deinem Vater. Ist doch cool, musst dich nicht oft rasieren, spart viel Geld.

Ausserdem verschwinden die modischen Bärte schon langsam wieder.

Verschwinden wieder? Hmm...Dann wird´s wohl Zeit für ein neues Statussymbol. Vielleicht ein dicker BMW ?

0

Was möchtest Du wissen?