Bart Rasur, Arbeitsverweigerung,Komplizierter Fall?

6 Antworten

Nun kommt darauf an was du in deinem Arbeitsvertrag unterschrieben hast. Wenn du die z.b. Hausordnung akzeptiert hast in dem Vertrag wo auch drin steht das du keinen Bart haben darfst, musst du dich an deinen unterschrieben Vertrag halten. Natürlich kann da auch das persönliche von dir nicht einfach "abrasiert" werden weil die es wollen. Im ganzen ist es aber dann Pflicht wenn du dort arbeiten möchtest

Die möglichkeit besteht eine Atemschutzhaube zu Organisieren. Diese ist besser als die Maske. Auf anderen Standorten werden auch Mitarbeiter gesucht weil Hochbetrieb ist. Und letzens hatte ich eine Diskussion mit dem Bauleiter von der letzten Baustelle. Evtl hat er die Finger da drin. Der Betriebsrat selbst ist ausser Rand und Band und versteht diese Logik sowieso nicht

0

Wenn es gar nicht mehr geht ziehe einen Anwalt hinzu.

0

Das wäre eigtl meine letzte Option..

0

Willkürlich werden die das garantiert nicht machen. Du wirst dort eingesetzt, wo eine freie Stelle ist bzw. wo Bedarf ist. Und selbstverständlich können sie dir den Bart verbieten. Stell dir mal vor, es fallen Barthaare in das herzustellende Produkt, was dadurch kontaminiert und unbrauchbar wird???? Wenn du eine Atemschutzmaske tragen musst, schließt diese nicht dicht ab, wenn du einen Bart trägst. Das Risiko, dass du dich dabei vergiftest, ist viel zu hoch. Also BART AB - oder Job weg!

Ich arbeite ja selbst nicht mit den Chemikalien oder bin in einer Produktion zuständig. Bin Gerüstbauer. Klar is das von Sicherheit etc. aber warum schickt man den Unrasierten hier in meine Ecke und den anderen in die andere Ecke?

0
@fs1903

Weil es deinem Chef am A* vorbei geht, ob du damit ein Problem hast. Für den sind alle Mitarbeiter gleich. Und das ist auch richtig so.

0
@bastidunkel

Weil es deinem Chef am A* vorbei geht [...]. Und das ist auch richtig so.

Ganz sicher nicht!

Und so einfach und schlicht gestrickt, wie Du das hier formulierst ist es auch nicht!

Auch ein "Chef" darf nicht willkürlich und nach bloß eigenem unbegründeten Ermessen seine Entscheidungen treffen!

Er hat zwar nach der Gewerbeordnung GewO § 106 "Weisungsrecht des Arbeitgebers" weitgehende Befugnis im Rahmen von bestehenden Vereinbarungen, Gesetzen usw., er darf aber nur ausdrücklich "nach billigem Ermessen" seine Entscheidungen treffe; d.h. er muss zwingend die persönlichen Belange eines Arbeitnehmers berücksichtigen und mit den betrieblichen Belangen abwägen.

Nach den Schilderungen des Fragestellers scheint hier - möglicherweise - Einiges ziemlich willkürlich zu laufen, und das ist dem Arbeitgeber nicht erlaubt!

1
@Familiengerd

Das ist doch das Gleiche, als ob Der Chef eine für die Tätigkeit ungeeigneten MA mit der Arbeit betraut. Z.B. einen Blinden in die optische Endkontrolle. Das so etwas "in die Hose geht" sollte jedem Verantwortungsbewusten Vorgesetzten klar sein.

Auf dieser Grundlage sollte versucht werden eine Einigung unter Beteiligung des BR zu erreichen.

Stichwort: Bewuste Fehlplanung und dadurch folgende Benachteiligung des Mitarbeiters.

Gruß Uli

0

naja richtig oder nicht sei dahin gestellt. Wenn Ihm dein Privat Leben mega am Arsch vorbei geht, kann er ja dann auch nicht die geforderte Leistung erbringen oder?

0

@Familiengerd du hast keine Ahnung was noch alles so abgeht. Aber die Willkür will dort keiner sehen..

0

Erläuterung: Nach gesprächen mit der Chefetage wurde mir gesagt, dass man nicht wüsste, dass ich ein Bartträger wäre und man sich um einen Arbeitsplatz in der Nähe kümmern würde. Jetzt sinds aktuell 40km und beide Parteien sind glücklich

Vollbart wachsen (Momentan nur an der Oberlippe und am Kinn). Wie steigere Ich das?

Ich habe in vielerlei Foren schon gesucht, und von Produkten gelesen die den Bartwuchs fördern sollen. Ich bin mir einfach total unsicher. Da Ich schon einmal eins ausprobiert habe, und es durchgezogen habe so wie es auf der Verpackung stand. Trotzdem gab es nur starken Bartwachstum im Bereich der Oberlippe und am Kinn. Ich bin jetzt 19, betreibe momentan den Unterhaltungssport "Wrestling" und bin durch meine Körpergröße von 1.97m immer wieder im Blickfang. Und gerade beim genannten Sport den ich betreibe, muss Ich momentan mir meine Identität heraussuchen bzw. meinen Charakter. Und da ich empfinde das Ich sehr leblos im Gesicht ausschaue, möchte Ich es gerne mit einem Vollbart aufwerten. Ich weiß das kann dauern, mir ist auch bewusst das viele Leute der Meinung sind man muss den Bart natürlich wachsen lassen sonst können eventuell Schäden auftreten und so.. Aber.. ich suche seit Jahren jetzt nach einem neuen Look, und nichts passt zu mir. Dazu habe ich den Eindruck das Ich einen sehr großen Kopf habe und auch die Form irgendwie sehr komisch ist..Vielleicht würde ein Vollbart das korrigieren. Ob er passt oder nicht, kann ich ja dann später noch sehen. Naja mir geht es einfach darum das Ich einen haben möchte und gerne wissen würde: Wie Ich einen solchen wachsen lassen kann bzw. einen zu beschleunigen? Weil es mich irgendwie total am runterziehen ist..

PS: Testestoron wurde mir immer wieder ans Herz gelegt. Ich gehe jetzt seit ein paar monaten ins Gym, aber auch da ist immer nur wenn was an der Oberlippe oder am Kinn gewachsen.

...zur Frage

Kann der Arbeitgeber mich dazu verpflichten bzw. zwingen?

Ich (18 Jahre) bin zur Zeit Lehrling bei einem Kleinunternehmen. Zu meinen Aufgaben gehört auch die Beschaffung des Mittagessens für die Mitarbeiter. Dafür bekam ich ein Fahrrad, einen Helm und eine Warnweste die ich verpflichtet tragen muss. Das Problem ist der Helm ist gefühlt 50 Jahre alt. Türkis, komplett dreckig und die Gurtbänder klebrig. Das ist so eckelhaft ganz abgesehen vom Gestank. Kann mich der Arbeitgeber dazu verpflichten?

...zur Frage

Arbeitsverweigerung wegen Rasierpflicht?

Ich arbeite in der chemischen Industrie. Letzte Woche sollte ein Arbeitsteam externe Unterstützung bekommen. Der Mitarbeiter sollte in einem Bereich eingesetzt werden, in dem das Mitführen einer Filtermaske verpflichtend ist, die nur an einem glatt rasiertem Gesicht fest anliegt und anderenfalls wirkungslos wäre. Mit anderen Worten: der Bereich darf mit Bart, welcher Art auch immer, nicht betreten werden. Dies war bei der Anforderung bekannt. Der Mitarbeiter, der geschickt wurde, verweigerte eine Rasur (Anmerkung: nicht aus religiösen Gründen, Grund war: er würde sonst Ärger mit der Partnerin bekommen) un musste ohne Einsatz wieder nach hause geschickt werden. Ich soll diesen"Vorfall" nun in einem Protokoll vermerken. Für mich ist das ein Fall von Arbeitsverweigerung, denn er war für den Einsatz grundsätzlich qualifiziert. Sehe ich das richtig?

...zur Frage

Bart wachsen lassen wie lange dauert es bis er zum richtigen Bart wird?

Also ich bin 17 Jahre alt. Meine Körperbehaarung ist stark nicht sehr stark aber an den Beinen hat es mit glaube ich 12 angefangen. Jetzt ist mit 17 alles behaart.

Oberschenkel haben mit 14 angefangen jetzt bin ich da sehr stark behaart vorallem am Po und hinter den Oberschenkeln bin ich behaart wie ein Bär.

Schamhaare haben mit 12 angefangen jetzt ist es auch stark auch der Penis hat schwarze Haare. Und der Sack hat auch sehr viel, sprich ich bin generell fast stark behaart.

Bauch und Brust hat mit 15,16 rum angefangen und jetzt auch sehr stark.

Rücken auch was auffälliges zu sehen so im Bereich Steißbein.

Arme recht sichtbar und Achseln sehr stark muss mich 1mal die Woche rasieren unter den Achseln.

So jetzt zum Bart. Mit 10 oder 11 hatte ich diesen grauen sehr weichen Flaum an der Oberlippe. Mit 15 habe ich ihn abrasiert da viele gesagt haben dass das S** aussieht. 1 Woche später hatte ich ganz kleine Stoppeln dann habe ich mich alle 7 Tage rasiert. Jetzt nach 2,5 Jahren rasiere ich ihn jeden Tag weg. Mit 15 hat es an den Backen angefangen. Und jetzt mit 17 wächst jetzt so gut wie überall. Nur nicht ganz dicht und unregelmäßig. Ich hab mit seit 4 Tagen nicht rasiert und man sieht meinen Backenbart der auch langsam Wange wächst da sind ein paar schwarze Härrchen. Am Hals ist ein schwarzer Flaum zu sehen der mit dem Backenbart zusammenwächst, sprich am Kiefer und zum Kinn. Am Kinn ist es Kreisrund der zum Hals runterwächst. Nur an der Unterlippe sind es erst kleine feine schwarze Härrchen die man kaum sieht wie an der Wange eben. Oberlippenbart ist auch zu sehen da ich auch locker 1,2mm dran habe. Nach dem Rasieren habe ich immer Stoppeln. Jetzt habe ich mir vorgenommen mir einen Bart zu wachsen um zu sehen wie es aussieht. Ich will Bartträger sein. Ich bin Deutschrusse. Mein Vater und andere haben keinen spärlichen Wuchs aber auch kein Mordsschnellen. Nur sieht mein Bart nicht so schön aus. Eben Typisch am anfang so Grau und ungepflegt eben. Bisjetzt hat sich niemand über mein Aussehen beschwert. Wie lange dauert es noch? Also bis mein Bartwuchs ausgereift ist und wie lange dauert es bis ich einen richtigen Flaumbart habe?

...zur Frage

Darf der AG nach belieben abmahnen?

Darf ein AG einem AN für eine Sache abmahnen, die bei einem anderen AG mit der gleichen Tätigkeit geduldet wird. Beispiel Helmpflicht : AN A setzt keinen Helm auf weil er sich sehr oft bücken muss und diesen dann immer verliert (es gibt mur DIESEN Helm)

AN B setzt den Helm nicht auf weil er darunter schwitzt.

A wird abgemahnt, B wird geduldet - (es ist der selbe Arbeitsplatz)

...zur Frage

Nach einer Woche Bartwachstum ohne rasieren kein Vollbart-normal?

Hallo ihr Bartträger,

versuche mir seit 1 Woche einen Bart wachsen zu lassen...muss nun aber nach einer Woche feststellen dass ich nur einen leichten Schnurbart und was unterm/am Kinn stehen habe...am Hals ist es sehr stopelig und an den Wangen wachsen nur sehr vereinzelt dünne Haare, an den Kotletten das selbe...bin m 26 J...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?