Bargeld abschaffen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist immer Gegenstand von Verschwörungstheorien und dahinter steht die Angst vor einem alles kontrollierendem Staat. 

Ich glaube kaum, dass es Pläne gibt, Bargeld völlig abzuschaffen von Staats wegen. Ich glaube aber auch nicht dass es in 100 Jahren noch Bargeld geben wird, das wird schneller gehen. Neue Technologien löst alte ab: Niemand hat verbietet es mit Pferdekutschen zu fahren, Schallplatten zu hören oder mit Chemischen Filmen zu fotografieren. Irgendwann verschwindet es.

Die Argumente dagegen haben immer was von Kontrolle, Privatsphere, Grundrecht auf anonyme Transaktionen. Tatsache ist, dass einen echten Vorteil von anonymen Transaktionen nur Kriminelle haben. Wenn alle Steueroasen geschlossen wären, könnten wir die Steuern hier senken, was ist gerechter ?  Schwarze und graue Märkte und Steuerhinterziehung quasi erlauben, und wer sich an die Gesetze hält, ist selber schuld ? Oder das was bei uns und in USA passiert, dass anonyme Zahlungen immer schwieriger werden, nur mit Ausweis und Rechnung auf den Namen lautend möglich sind ? Ich denke das ist ein Trend den keiner aufhalten wird und das sind Gesetze, für die es eine grosse demokratische Mehrheit gibt. Also die grossen Bargeldgeschäfte werden wohl schnell aussterben. 

Gegen das Bargeld im tagtäglichen Einkauf spricht auch einiges: die Zahlung ist teuer für die Geschäfte: Versicherung, Werttransport, Raub. Auch der Kunde hat mit Plastikgeld mehr Flexibiltät, mehr Sicherheit vor Verlust, Diebstahl und Raub .. aber es zwingt ihn keiner. Ich denke aber die Akzeptanz bei Geschäften und Kunden steigt dertzeit rasant, in weniger als 10 Jahren werden wir Verhältnisse wie in Schweden oder USA haben, wird es kompliziert sein mit Bargeld zu tanken wie in Frankreich oder der Schweiz schon heute, wird die Mehrheit einer Generation angehören, die mit Smartphone und Internetbanking gross geworden ist .. und mit Scheinen und Münzen nichts mehr anfangen kann. Dann geht es wahrscheinlich ganz schnell .. so wie bei Schallplatten/CDs Analog/Digitalfotografie, dann installiieren die Supermärkte nicht mehr an allen Kassen Bargeldakzeptanz, die Tankstellen .. Fahrkartenautomaten. Geldautomaten wird nicht mehr an jeder Ecke geben. 

Es wird sich auch keiner beschweren: Telefonzellen hat auch keiner verboten .. nur sind sie irgendwie verschwunden in den letzten Jahren ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
07.08.2016, 12:49

Nach all den Verschwörungstheorien, die sich gerade in den letzten Jahren als 100% zutreffend oder schlimmer erwiesen haben, taugt dieses Wort heute absolut nicht mehr, um Leute oder Gedanken zu diskreditieren.

Sogar die hochofizielle Version der Anschläge vom 11. SYeptember ist eine Verschwärungstheorie, wenngleich eine extrem löchrige.

0

Die Banken hätten das ganz sicher gern und auch dem Handel wäre es genehm. Man könnte dem Kunden auf Schritt und Tritt folgen, ihn analysieren und ihn noch mehr manipulieren in dem man ihm genau auf ihn zugeschnittenen Werbung schickt. Aber in Deutschland bezahlen sie Leute viele zu gern mit ihrem geliebten Bargeld. Mir persönlich ist Plastikgeld viel zu unsicher. Ich nehme immer nur so viel Geld mit wie ich brauche und hinterlasse so gut wie keine digitalen Spuren, wenn ich etwas kaufe.

Würde man hier das Bargeld abschaffen, würde ich dagegen demonstrieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also abgeschafft ist es meiner Meinung nach nirgends in Amerika wird es aber immer üblicher mit Karte zu zahlen, vielleicht meinst du ja das.

Die Deutschen hängen aber sehr an ihrem Bargeld und das wird sicher nicht in den nächsten 100 Jahren abgeschafft... Kann ich mir zumindest nicht vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Länder, in denen das Bargeld quasi schon fast abgeschafft ist, z.B. Schweden. Ich denke auch grundsätzlich, dass es in Deutschland einige Personen gibt, die das gerne durchsetzen würden - es werden ja schon nach und nach Geldscheine abgeschafft. Auf die Art kann dann später niemand Geld zu hause horten, uneinsichtig für das Finanzamt. So könnte der Staat negative Zinsen einführen, und Sparer würden stetig Geld verlieren.

Für die Bevölkerung ist das natürlich extrem dumm, gerade in der nächsten Krise. Wenn beispielsweise keine Elektrizität mehr zur Verfügung stehen würde, wäre man aufgeschmissen, könnte man nur mit Karte zahlen. Außerdem wäre jede Geldbewegung dokumentiert, so dass man sich als gläserner (oder nackter) Bürger fühlen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre aufjedenfall schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Planung ist es Garantiert!

Mit dem Ende des Bargeldes geht auch ein großes Stück Freiheit Verloren!
Bargeldlos =
mehr Kontrolle
mehr Manipulationen
weniger Freiheit
weiniger Selbstbestimmung
weniger Demokratie

Politik war, ist&wird immer korrupt sein! Sie nimmt dem Volk ihr Geld und teilt es mit den Obigen! Politiker sind dMarionetten dObigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt diese Debatte, besonders weil amerikanische Ökonomen dafür die Werbetrommel rühren.
Es obliegt dem Gesetzgeber festzulegen was ein gültiges Zahlungsmittel ist, Münzen und Scheine oder einfach nur Flufteln.

Viel besser fahren die Ami's mit ihrer Kreditkartenkultur jedoch nicht. Dort schlummern 1 Billionen Dollar unbezahlte Kreditkartenschulden in den Bilanzen der Banken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja in Schweden kursiert kaum noch Bargeld, man hat ein System geschaffen bei dem auch das Bezahlen kleinerer Beträge ohne Bankgebühren vonstatten geht, sodass auch Skeptische Händler Karten akzeptieren, da ihnen keine weiteren Unkosten entstehen. 

Anders als in Deutschland, wo jeder Händler auf die Kartenzahlung gebühren abdrücken muss, wodurch das unattraktiv bei kleinen Summen wird.

Dadurch kannst du auch bei Bäcker und Imbiss mit Karte bezahle und das Bargeld wird unattraktiver.

Einziger Schwachpunkt sind ältere Leute, die der Karte nicht trauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoterCookie
07.08.2016, 12:15

dein satz macht keinen sinn ,erst sagst du "Ja es gibt einen Ort" ,und darauf sagst du ""das kaum noch mit geld bezahlt" Also wieder sprichst du dir selbst ^^

0

In Amerika wird zum Großteil schon mit Karte gezahlt. Irgendwann wird es sicher kein Bargeld mehr geben, das wird aber noch lange dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist garnicht möglich und das war ein dummer spruch vom chef der münzanstalt bzw der landesbank oder so ähnlich.Außerdem wäre der aufwand so riesieg das die heutiegen banksysteme das garnicht verpacken könnten gehe zb mal davon aus das mit einkaufen und diverses zb  7 buchungen vorgenomemn weden müsten und das bei zb allen einwohner welcher recher soll das verpacken  und das auch noch schnell damit keine wartezeiten entstehen das ist unmöglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der feuchte Traum unserer stasimäßigen Volksvertreter, deswegen haben sie ja schon die Abschaffung des 500-Euro-Scheins beschlossen. Wäre aber ein Grund zur Revolution bzw. zum Auswandern, weil dann gibt es echt absolut keine Privatsphäre und keinerlei Datenschutz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wäre schrecklich. Ich rge mich schon jetzt über Menschen auf, die an der Supermarktkasse ein Päckchen Kaugummi für 50 Cent mit der Karte bezahlen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gege10085
07.08.2016, 12:04

deine Meinung find ich auf jeden Fall gut

0

Vor einem Jahr oder so gabs den Vorschlag mal, das Bargeld abzuschaffen.

Begründet wurde das damit, dass angeblich das organisierte Verbrechen, der IS, die Mafia und so weiter mit Bargeld zahlen würden. Aber dann haben einige Leute mit Hintergrundwissen gesagt, das allermeiste Geld von Verbrechern, der Mafia und IS laufen über die Konten der Banken. Nicht über Bargeld!

Später war klar, wer das Bargeld abschaffen will: die Banken. Denn die verdienen dann mit jeder kartenzahlung mit. Und man kann genau nachvollziehen, wer, was, wann, wo einkauft!

Eine Mehrheit in Deutschland ist zum Glück gegen die Abschaffung des Bargeldes! Ich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das stimmt nicht.

Gedankenspiele sind weit von der Realität entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gerücht ist lediglich das Nachplappern durch tumbe Teenies, die ihr Taschengeld mit Paysafekarten und Bitcons verplempern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?