Barfuß laufen in der Stadt?

13 Antworten

Hey,

trau dich einfach. So habe ich auch mal angefangen. Es gibt natürlich immer Leute, die etwas irritiert reagieren, wenn sie nackte Füße in der Öffentlichkeit sehen, aber in solchen Situationen muss man einfach souverän bleiben und lächeln :) Das ist am Anfang nicht leicht, aber das kommt mit der Zeit, versprochen.

Mittlerweile bin ich immer barfuß, außer bei zu heißen oder zu kalten Temperaturen. Das Freiheitsgefühl beim Barfußlaufen ist durch nichts zu ersetzen.

LG Karo

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich laufe auch sehr, sehr gerne barfuß.

0

Ja, so kaufe ich (fast) immer ein und es gab (fast) nie reaktionen darauf. Also probier es einfach mal aus.

Wie immer, auf den boden achten, manchmal gibt es glasscherben oder andere unangenehme/gefährliche dinge am boden. Das bedeutet aber nicht, dass es unmöglich oder schädlich wäre, in der stadt barfuß zu gehen, es empfiehlt sich nur, etwas aufzupassen.

Guten Morgen,

Als ich mit dem barfuß laufen begonnen habe, hab ich mir die gleichen Gedanken gemacht, was wohl die anderen Leute denken etc.

Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen...nur Mut, probier es einfach aus. Barfuß laufen macht richtig viel Spaß und 99% der Leute, denen du begegnest, ist es vollkommen egal, ob du barfuß läufst und sie werden dich nicht darauf ansprechen.

Also..nur Mut :)

Viele Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sehr gute Hilfestellung.

0

Grundsätzlich ist daran nichts verkehrt und verboten ist es auch nicht.

Es wird sicher Anlässe und Gebäude geben die du nicht barfuß betreten solltest, einfach aus Respekt bzw. sofern es dir untersagt wird, denn dann gilt oftmals das Platz/Hausrecht.

Ich bin zwar auch viel barfuß vor allem im Sommer, meistens aber Zuhause, in der Stadt trage ich Flipflops, der Schmutz und die Verletzungsgefahr ist mir persönlich zu viel.

Ob Leute komisch reagieren kann dir niemand genau beantworten, weil jeder anders reagiert. Normalerweise sollte das einfach akzeptiert werden, denn du belästigst damit ja niemanden.

Deine Mitteilung ist richtig und gut. Klasse.

2

Wenn du etwas komplett anders machen möchtest als die meisten Anderen, also Konventionen brechen, dann sollte dir klar sein, dass selbstverständlich die meisten Leute irgendwie "komisch" darauf reagieren werden. Du wirst schief angesehen werden und wirst dich ständig erklären müssen, weshalb du das tust. Wenn du das tun willst, musst dir also als erstes Mal egal sein, wie andere darüber denken. Und dann frage dich, ob du jemandem vielleicht schadest durch dein Verhalten. Letzteres würde ich beim barfuß Laufen mal direkt verneinen. Aber dennoch: so lange du andere fragst, ob es in Ordnung ist, solltest du es nicht tun. Denn dann würdest du nicht mit der sicherlich ablehnenden Reaktion vieler Menschen zurecht kommen.

Und bedenke beim barfuß Laufen, dass gerade in der Stadt gerne öfter mal unschöne Sachen rumliegen. Von Glasscherben bis hin zu gebrauchten Spritzen, die möglicherweise mit HIV infiziert sind. Ob du damit mit deinen nackten Füßen in Kontakt kommen möchtest, musst du letztendlich auch selbst entscheiden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Deine Erklärung hilft beim Startschuss. Mit der Zeit stellt sich ein normales Gefühl für das Barfußlaufen ein. Spitzere Gegenstände sind kein Problem mehr.

2

Was möchtest Du wissen?