Barfuß in die Schule?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil 81%
Ja, es sollte verboten werden, weil 18%

18 Antworten

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

es gesund ist! Selbst das Bundesgesundheitsministerium empfiehlt Barfußgehen.

Verbote können sich nicht an Geschmacksfragen orientieren, da bedarf es schon einer sehr konkreten und nachgewiesenen Gefahr, nicht irgendwelcher in Unkenntnis herbeiphilosophierter Befürchtungen, die keiner Überprüfung standhalten.

Gerade einer Schule, die der pluralistischen Gesellschaft und einer freien Entfaltung der Persönlichkeit verpflichtet ist, sollte nicht ein von der stumpfen Norm abweichendes Verhalten verbieten wollen, das keinem anderen schadet oder ihn in seinen Rechten beeinträchtigt.

Realität ist, daß (a) Schuhe die Füße kaputtmachen, und (b) andere, tatsächliche Gefahren auch in der Schule oft ignoriert werden.

Die üblichen Einwände gegen das barfüßige Gehen sind, beim Fehlen eigener belastbarer Erfahrungen, lediglich der Phantasie und den Vorurteilen der Fragenden geschuldet und sämtlich widerlegbar.

Und daß Schuhe sinnvollerweise getragen werden, wenn es der Schutz wirklich erfordert (bei starkem Frost, auf Schotter, in der Fabrikhalle, auf der Baustelle, bei Hantieren mit gefährlichen Maschinen, beim Bewegen schwerer Lasten usw.), ist selbstverständlich.

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Weil Schuhe der Gesundheit schaden können. Und niemand darf jemanden schaden zufügen. Ausnahmen wären für mich z.B. Werkunterricht wo einem Schwere Holzstücke auf den Fuß fallen können.

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Solange es kein besonderes Verletzungsrisiko gibt spielt es auch keine Rolle ob man nun Schuhe trägt oder nicht.

Schließlich geht es hier ja um einen normalen Tag in der Schule und nicht um einen Ausflug auf die nächste Großbaustelle.

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Eher sollte verboten werden, in der Schule Schuhe zu tragen (so wie Finnland, z.B.), damit

-die Räume und Flure sauber bleiben

-die Schüler auch auf saubere Füße und Socken achten lernen

-alle viel lockerer und weniger aggressiv werden

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

es viel gesünder ist, barfuß zu gehen (auch wenn dies die Meisten nicht wahr haben wollen). Also, wer Lust und Möglichkeiten zum Barfuslaufen hat, soll es so oft und so lange machen, wie er will.

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Also im sommer, wenn ich in der schule bin, trage ich meistens flipp flopps. aber halt nur auf dem hinweg und rückweg. den in der schule selber, laufe ich barfuß. Ich weiß nicht, also, es ist natürlich klar das man abends beim duschen auch seine füße wäscht, also denke ich nicht da ist ein problem. Es kann natürlich sein das da einer gelaufen ist der fußpils oder so hat, aber sonnst.

lg lotta

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

es sollte mehr Barfuß gelaufen werden! Aber zuerst eine Lederhaut antrainieren!

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Ich finde es besser wenn man auch in der Schule barfuß gehen darf

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

barfuß gehen find ich ok vielleicht ein bisl peinlich und gesung... stell dir vor es is 40 grad die sonne knallt und die gehst auf asphalt... kochend heiß

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

es eine Einschränkung meiner Freiheit ist.

Nach 1945 mussten viele Kinder barfuß in die Schule gehen oder konnten es im Winter gar nicht, weil sie keine Schuhe hatten.Wenn du es heute machst wirst du es spätestens bei der ersten Reißzwecke wieder lassen, in die du getreten bist oder du frierst, wenn du 6 Stunden da sitzt. Aber verbieten kann es keiner.

barfusslaeufer 01.09.2017, 12:26

Reißzwecken kann man sehen, also Augen auf!

Wenn Du nach 6 Stunden da-sitzen frierst, solltest Du auch Handschuhe und Mütze tragen, oder viellecht im Winter mal die Heizung anmachen.

Mir ist das nach 8 Jahren barfußgehen noch nie passiert :)

0
Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Aber Du kannst doch deine Schuhe erst ausziehen, wenn Du am Platz bist!

Ja, es sollte verboten werden, weil

Der Lehrer kann dich zu Recht aus dem Unterricht verweisen und wieder nach Hause schicken, um dich anständig anzuziehen, die verlorenen Stunden darfst du dann auf eigene Gebühren nachsitzen. Im Job kannst du später nicht auch nackt auftreten wie Hunz und Heinz, da herrscht strenge Kleiderzucht, sonst bist du deinen Job los!

Aronphoenix 15.06.2011, 21:01

Das kommt dann wohl auf den Job an...

4
Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Weil Barfusslaufen das natürlichste, normalste und schönste ist, was es gibt!

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

weil es sehr gesund ist

Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

Es wäre sinnvoll. Nur wer setzt sich da durch?

Wenn du dir dazu noch ein Bärenfell umhängst, passt das schon. Je nach Wetterlage reicht vielleicht auch ein Feigenblatt.

barfusslaeufer 01.09.2017, 12:29

Kennst Du den Unterschied zwischen barfuß und nackt?

0
Nein, es sollte nicht verboten werden, weil

...es jedem selbst überlassen ist wie er seine Füße bekleidet, oder nicht bekleidet.

Ich wüsste aber nicht warum das irgendwie sinnvoll sein sollte.

Was möchtest Du wissen?