Barfuß in der Pizzeria?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum hast Du Dich geschämt?

Ja es ist kein Problem barfuß in eine Pizzeria, eine andere Gastätte, einen Supermarkt, ein Einrichtungshaus oder sonst wo hin zu gehen und zwar ganzjährig. Ich hätte zurückgelächelt und geantwortet dass es tatsächlich kein Problem wäre.

Ich sehe diese Bemerkung nicht einmal negativ.

Liebe Grüße
Tobi

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit 2013 in der Freizeit barfuß immer und überall

Ja, genau; eigentlich würde ich immer gerne barfuß unterwegs sein; aber es kostet so viel Mut, sich über gesellschaftliche Traditionen bzw. Gewohnheiten hinweg zu setzen. Zumindest schaffe ich es seit etlichen Jahren im Sommer öffentlich barfuß zu laufen; ganz oft auch mit "Zehenkneifer" und natürlich barfuß in der Wohnung.

3
@Flaschzug

Auch wenn die meisten immer Schuhe tragen heißt das ja nicht dass das immer richtig und gesund für den Körper ist. Daher auch die vielen Fußfehlstellungen, Zehendeformation, Knie- und Rückenbeschwerden die barfußlaufende Naturvölker nicht oder zumindest wesentlich seltener haben.

Schließlich haben die meisten Menschen auch Karies. Deswegen ist Karies normal. Und trotzdem ist und bleibt Karies eine Krankheit.

Zu mir wird vor allem im Winter öfters gesagt das wäre gesund. Ich antworte dann "weiß ich doch deswegen mache ich es ja"

0

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Hätte meine Pizza weiterhin genossen. Benutze selbst auch in anderen Gaststätten oder Geschäften keine Schuhe mehr. Meiner Gesundheit tut das gut. Werde ich heute noch einmal freundlich, direkt angesprochen, erkläre ich den Sachverhalt.

Einfach nicht darauf einsteigen und sowas nicht näher an dich rankommen lassen. ich laufe auch überall barfuß und habe noch nie Probleme gehabt. Nur Mut. Lass dir davon die Freude am Barfußlaufen nicht verderben.

Danke, Deine Antwort ermutigt mich, gelassener mit irgendwelchen Bemerkungen hinsichtlich des Barfußlaufens umzugehen.

1

Sehe und handhabe ich auch so.

0

Was ist daran so schlimm?😬 Da muss man nichts zu sagen, hört sich auch gar nicht so an, als ob es sie wirklich gestört hat🤷🏼‍♀️ War ja jetzt auch nichts besonderes, macht doch fast jeder mal😘

Danke für die Ermutigung.

0

In der Schule wurde ich früher als Vierzehnjähriger mal von vier Mitschülern auf dem Schulhof gepackt und in einen Papierkorb gesetzt. Einer zog mir Schuhe und Socken aus. So musste ich nach der Pause barfuß am Unterricht teilnehmen. Das war damals so peinlich, vor der Klasse zu stehen, um eine Aufgabe an der Tafel zu lösen. Ich bekam die Schuhe erst am nächsten Tag zurück und musste barfuß nach Hause gehen. - Später hatte ich ein ähnliches Erlebnis im Studium: ich hatte in der Bibliothek meine Sandalen ausgezogen und unter den Stuhl geschoben. So bemerkte ich nicht, dass sie mir weggenommen wurden. Ich musste durch das ganze Gebäude laufen und barfuß in die Mensa gehen, wo mit alle mitleidsvoll anschauten. Später fand ich meine Sandalen unter einen Bücherregal in der Bibliothek.

2
@Flaschzug

Solche Erlebnisse wirken sich natürlich negativ aus. Aber eben nur deswegen weil Du es an Dich herangelassen hast. Das ändert sich mit der Zeit und Du siehst das Barfußlaufen als etwas selbstverständliches an und ärgerst Dich dann wenn Du Schuhe angezogen hast obwohl Du hättest barfußlaufen können.

0

Vielleicht war ich ein Ausdruck der Bewunderung?

Ach so, verstanden; das kann sein: Bewunderung, Neid, Empörung?

1
@Flaschzug

Alles möglich. Darf ich fragen, bist du eine Frau oder ein Mann? Warum bist du barfuß gelaufen? Ich mache das im Sommer auch ab und zu, deshalb frage ich. Würde mich gerne mit dir vernetzen.

0
@RainerBluejeans

Ich bin männlich; es war halt ein heißer Abend und häufig fahre ich barfuß Auto. Da hatte ich während der kurzen Pause, keine Lust meine Sandalen anzuziehen.

2
@Flaschzug

Barfuß Autofahren ist viel entspannter, man hat viel mehr Pedalgefühl. Und man rutscht entgegen den Behauptungen der Barfußgegner weniger von den Pedalen ab als mit Schuhen nämlich gar nicht.

1
@Flaschzug

Habe dir eine Freundschafts-Anfrage geschickt.

Habe eben erst bemerkt, dass mein Handy schon wieder meinen Text verändert hatte. Meine Antwort sollte natürlich heißen, vielleicht war es ein Ausdruck der Bewunderung. Nicht ich.

0

Was möchtest Du wissen?