Barfuß im Schnee gehen, gesund?

6 Antworten

Barfuß im Schnee gehen ist prinzipiell gesund wenn man eine Grundregel beachten: Barfußlaufen MUSS Spaß machen. Macht es Dir Spaß dann ist es auch gesund. Macht es Dir keinen Spaß dann wirst Du dadurch zwar nicht krank (Erkältungen kommen von Viren und Blasenentzündungen von Bakterien und beides holt man sich nicht über die Füße) aber hast eben keinen gesundheitlichen Nutzen.

Probiere es einfach aus und übertreibe es auch nicht (manche machen sowas aufgrund einer verlorenen Wette) und beobachte die Farbe Deiner Zehen. Solange sie schön rot sind ist alles gut. Werden sie weiß dann sofort ins warme. Genauso muss das Gefühl in den Füßen insbesondere in den Zehen vorhanden sein. Solange es weh tut durch die Kälte ist es noch in Ordnung. Wenn es aus falschem Ehrgeiz nicht mehr weh tut weil betäubt dann hat der Körper kein Warnsignal mehr und es kommt dann zu Erfrierungen. Harmlosesterweise gibt es nur Frostblasen.

Also auf alle Fälle langsam angehen und auf die Körperreaktionen achten. Und nicht gerade das machen was ich letzten Samstag gemacht habe: Barfuß eine Dreiviertelstunde im Schnee anstehen um zu einer Veranstaltung eingelassen zu werden. Eine Stunde später hatte ich es gespürt und meine Fußsohlen wurden überempfindlich auf den von ca. 5000 bis 6000 Leuten mit ihren Schuhprofilen eingebrachten Streusplit. Nächsten Tag waren dann meine Füße geschwollen und heiß. Aber jetzt ist alles wieder gut.

Liebe Barfußgrüße
Tobi

Barfuß im Schnee - (Schnee, barfuß)

Bedingt.

Für ungeübte sicherlich nicht. 

Wichtig ist, das man sich langsam "abhärtet" Und vor allem gerade in der Anfangszeit schnell wieder für warme Füße sorgt. Zum Beispiel durch ein Fußbad.

Aber mal schnell durch den verschneiten Garten und dann wieder für warme Füße sorgen, schadet sicherlich nicht, wenn man ansonsten gesund ist.

Kurzzeitig, nach vorherigem aufwärmen, wenn du in bewegung bleibst und nach ein paar minuten wieder ins warme gehst, ist das eine gute anregung des immunsystems und eine wundervoll intensive erfahrung.

Bei tiefem frost oder wenn du die nackten zehen länger dem frost aussetzt drohen erfrierungen an den zehenspitzen. Also treibe es nicht so lange, bis du das gefühl verlierst. Lieber erst zu kurz und dafür öfter in den schnee, dazwischen gut aufwärmen. Dann entwickelst du ein gefühl und dann ist das sicherlich gesund. Viel spaß!

Was möchtest Du wissen?