Barfuss gehen in der Öffentlichkeit ?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dass es im öffentlichen Raum erlaubt ist, wurde ja schon geklärt. Was das Gefühl betrifft... Nun, das verändert sich im Laufe der Zeit. Am Anfang wird die Aufregung, vielleicht aber auch ein gewisses, nicht unangenehmes Kribbeln überwiegen. Du wirst das Gefühl haben, dass jeder Dir auf die nackten Füße starrt, was aber natürlich völliger Blödsinn ist, tatsächlich interessiert sich draußen niemand dafür, ob unter Deinen Füßen noch eine dünne Flip Flop Sohle klebt oder sie ganz nackt ist. Anfängliche Unsicherheit kann dazu führen, dass Du anfangs mehr Aufmerksamkeit auf dich ziehst, aber wie gesagt, die bezieht sich nicht auf Deine Füße, sondern auf Dein Verhalten (z.B. andere nicht in die Augen schauen, verstohlen auf die Füße sehen, o.ä.). Mit der Zeit wirst Du immer selbstbewusster werden und wie selbstverständlich barfuß laufen. Passanten begegnest Du dann offen und selbstbewusst, dass Kribbeln vor "Angst" verfliegt, dafür genießt Du es gelassener und intensiver, den Untergrund unter Deinen Sohlen zu spüren.

Da gibt es eine Menge von Sinneseindrücken zu erleben, von denen Dir Barfußpfade nur einen Abklatsch vermitteln können und die beschuhte Menschen nie erleben werden. Also raus aus den Schuhen und barfuß auf die Straße, ich verspreche Dir, Du wirst es lieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in Deiner Freizeit überall an öffentlichen Plätzen, Wegen, Fußgängerzonen, Parks usw. barfuß gehen.

In Supermärkten, Geschäften, Restaurants, Museen kann es vereinzelt passiern dass Du aufgrund des Hausrechtes barfuß abgewiesen werden. Ist mir persönlich noch nie passiert aber sollte es mal passieren dann schaffe ich mein Geld eben dort hin wo ich auch barfuß als zahlender Kunde willkommen bin.

Barfuß in der Schule: Kann über die Hausordnung geregelt sein. Vom einigen Bundesländern weiß ich dass es keine rechtlichen Vorgaben für ein Barfußverbot in Schulen gibt. In den Hausordnungen steht oft drin dass die Schüler in angemessener Kleidung zu erscheinen haben. Was angemessene Kleidung ist und ob Schuhe zur Kleidung gehören liegt im subjektiven Empfinden der Schule. Wenn Du vor hast barfuß zur Schule zu gehen einfach machen und keine schlafende Hunde wecken. Erst dann an höherer Stelle nachfragen wenn Dir jemand das Barfußlaufen verbieten möchte.

Barfuß im Schulsport: In der Grundschule meistens erlaubt, wird auch teilweise bei verschiendenen Disziplinen wie Bodenturnen, Geräteturnen, Stangenklettern, Weitsprung (wegen dem Sand der sonst in den Schuhen reiben würde), Laufsport praktiziert. Auf dem Gymnasium dann meist wegen angeblicher Verletzungsgefahr verboten. Alleine schon wegen der unterschiedlichen Handhabungen bezüglich barfuß beim Schulsport sollte eigentlich klar sein dass die Verletzungsgefahr ein vorgeschobenes Argument ist.

Wie fühlt es sich an barfuß in der Öffentlichkeit? Ein Gefühl grenzenloser Freiheit. Freiheit von gesellschaftlichen Zwängen immer und überall und zu jedem Anlass Schuhe tragen zu müssen.

Mach es einfach und Du wirst dieses Gefühl erleben und Du kannst über vereinzelte negative Kommentare von denjenigen drüber stehen die meistens nur neidisch sind weil sie sich nicht barfuß in die Öffentlichkeit trauen.

Liebe Barfußgrüße
Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin meistens barfuß. Hatte noch nie Probleme damit. Das "Gefühl" ist von Person zu Person unterschiedlich, deswegen solltest du es halt einfach ausprobieren. Seltsam kommt dir wahrscheinlich vor, wenn du deine "Sicherheitszone" zu Hause verlässt und dann mit nackten Füßen plötzlich außerhalb stehst. Ich find barfuß super, mach es! Und lass dir nicht einreden, dass das ungesund ist.

Liebe Grüße, Anna😘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für die Öffentlichkeit (öffentliche Fußwege, Straßen, Parks) kein Barfuß-Verbot.

Wenn du irgendwohin gehst, wo Privatpersonen oder Firmen ein Hausrecht haben (Geschäfte, Einkaufszentren, Restaurants), weiß ich nicht, was da passieren könnte und ob du da negativ auffallen könntest.

In produzierenden Betrieben kann es vorgeschrieben sein, dass alle Personen, die die Produktionsbereiche betreten, festes Schuhwerk oder sogar Sicherheitsschuhe tragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Freedom7877 18.06.2017, 07:02

Im Supermarkt ist mir die Tage auch ein Barfüßiger über den Weg gelaufen.

Es gibt keine Schilder an Supermärkten, die das verbieten.

Aber ich denke der ist kuriert, denn auf dem Weg nach draußen ist er dann in eine Scherbe getreten😲.

Selbst schuld - Hirn einschalten!

0
uncia 18.06.2017, 10:14
@Freedom7877

Wer regelmäßig barfuß geht, sieht die scherben schon vor dem reintreten. Selbst wenn ich schuhe trage, entdecke ich scherben, die immer-schuhträger womöglich völlig übersehen.

1

Es ist natürlich erlaubt! Wie es sich anfühlt? Nicht fragen, ausprobieren!

Wenn du das zum ersten mal machst, nimm dir zeit und eine schöne strecke, probiere verschiedene wege aus, achte auf den boden, gehe sanft und beschwingt. Du machst nichts verbotenes, du könntest dich höchstens verletzen, wenn du dich sehr ungeschickt anstellst - deshalb lieber vorsichtig angehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich laufe fast nur barfuss wenn es die möglichkeit gibt. zur kita, zum spielplatz, auch mal zur tanke oder schnell zum einkaufen.

zur arbeit oder in die stadt gibts dann doch schuhe. aber meist nur latschen.

ich hasse schuhe vor allem strümpfe stören mich total. im winter gibts weite schneeboots wo ich schnell barfuss reinschlüpfen kann

ohne schueh habe ich einen besseren halt, es ist schön auf verschiedenen untergründen zu laufen. 

bei glascontainern muss man dann einen großen bogen machen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BarfussTobi 18.06.2017, 20:10

Na wenn Du Schuhe so hasst wieso trägst Du dann welche wenn Du in die Stadt gehst. Auch zur und von der Arbeit kannst Du auf Schuhe verzichten. In der Arbeit kommt es auf den Arbeitgeber an da muss ich z.B. Sicherheitsschuhwerk tragen.

Außerhalb der Arbeit benötige ich keine Schuhe, auch im Winter nicht.

Schuhe sind für mich in der Arbeit notwendiges Übel, in der Freizeit nutzloses Zeug

0
Samila 19.06.2017, 07:10
@BarfussTobi

in der stadt liegt mir zu viel müll und glasscherben rum. habe keine lust ständig in pommes, kaugummi und co zu treten. 

zur arbeit lohnt es sich nicht die schuhe aus zulassen das sind keine 100 meter, da ziehe ich sie gleich an. 

im winter laufe ich zum briefkasten oder im garten barfuss aber sonst nicht. es gibt situationen in denen barfuss unpassend ist. im winter, schneefall, eisglätte und ich gehe barfuss einkaufen, nein danke, nicht nur auf grund der kälte, split und salz ich hätte auch keine lust auf noch mehr dumme blicke, die gibts schon zu besseren temperaturen

ich finde sozusagen die gute mischung für mich ;-))

2

Erstens ist es natürlich erlaubt, dass gehört zur freien Entfaltung der Persönlichkeit.

Wie es sich für dich anfühlt, kann ich Dir nicht sagen, für mich ist es ein angenehmes Gefühl und ich laufe zu fast 100% barfuß.

Mach es und Du wirst es nicht mehr missen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BarfussTobi 19.06.2017, 14:43

Das kann ich bestätigen. Barfußlaufen macht süchtig.

Auf eine Sache möchte ich mal hinweisen und ich bitte alldiejenigen die aus irgendwelchen Gründen gegen barfuß sind sich das mal durch den Kopf gehen lassen.

In letzter Zeit gab es viele Fragen bezüglich barfuß in der Schule. Barfuß gehört zur Persönlichkeitsentwicklung. Wer barfuß für sich als Alternative zum ständigen Schuhetragen entdeckt hat den solle man das auch gewähren und warum auch nicht in der Schule. Verbietet man das aber und schiebt da versicherungstechnische Gründe vor (die es meines Wissens nicht gibt; im Zweifelsfalle beim Versicherungsträger nachfragen) kann man schwere psychische Schäden anrichten genauso wie wenn man jemand zwingen würde barfußzulaufen und der das nicht möchte.

Auch wenn man Kleinkinder in Schuhe zwingt obwohl sie barfußlaufen möchten kann man genauso psychische Schäden anrichten. Dies äußert sich dann z.B. in einer Fußphobie, dass man die Füße anderer nicht sehen möchte und deshalb verbieten wollen dass andere barfußlaufen, dass man die eigenen Füße als ekelhaft empfindet und sie deswegen nicht pflegt.

Das wollte ich nur mal so hier reingeworfen haben.

Liebe Grüße
Tobi

2

Ja klar ist das erlaubt :-) lass dir nix einreden :-) bin selber auch immer barfuß unterwegs :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist fast überall erlaubt und ein geiles Gefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BarfussTobi 19.06.2017, 14:24

Geiles Gefühl - besser kann man es nicht ausdrücken. Davon wissen die Schuhträger gar nichts.

1

Ich kenne einige Leute, die stets barfuß unterwegs sind. Verboten ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?