Barfuß-Fußpflege?

6 Antworten

Creme sie ein, aber die Hornhaut ist eine Art Schutzschicht für deine Fußsohlen. Ich finde, es gibt nichts schöneres als Barfußlaufen. Füße sind für mich das Schönste am Körper.

 - (Pflege, Füße, barfuß)

Hallo, ja sinnvoll ist es wenn Du Deine Füsse gut pflegst, also einen Hornhaut Schaber der nicht so "brutal" ist benutzen und zwar wenn die Füsse "nicht" aufgeweicht sind, dann ist die Verletzungsgefahr nicht so groß und immer gut eincremen. Am besten im Bett und dann leichte Baumwollsocken anziehen. Liebe Grüsse

Also eigentlich schließen sich weiche Füße und Barfußgehen schon ein wenig aus, denn z.B. an den Außenkanten der Fersen bildet sich Hornhaut, die -da sie nicht ständig abgenutzt wird- auch ein wenig rauh werden kann.

Besonders auf diese Stellen würde ich achten, evtl. überschüssige (überschüssige, nicht jegliche!) Hornhaut verringern und sie mit Hirschtalg pflegen.

Diese Stellen neigen nämlich bei mangelnder Pflege auch zum brechen, was Dir große Probleme bereiten kann (Unansehnlichkeit, Schmerzen, Infektionen). Das passiert aber nicht von heute auf morgen, sondern nur, wenn man sich lange Zeit (Monate, Jahre) nicht darum kümmert.

Auf keinen Fall so einen Hornhauthobel mit Klinge darin benutzen! Die Dinger sind m.M.n. gefährlich. Gelegentlich -z.B. beim Baden/Duschen- mal mit einem Bimsstein o.ä. darübergehen sollte reichen. Und halt regelmäßig Hirschtalg drauf. Fertig.

Sehr cool, daß Du auch das Gefühl der freien Füße genießt und viel Freude noch dabei! Wenn Du noch mehr Fragen hast, immer her damit. Es gibt auch noch das Hobby-barfuss Forum, die SBL (Society of Barefoot Lifestyle) als Homepage bzw. die entsprechende Gruppe bei Facebook.

Liebe Grüße, Franek :-)

Was möchtest Du wissen?