Barfög Schülerbarfög Wohngeld Kindergeld Unterstützung bei erneutem Schulbesuch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da Du vom BAföG alleine eigentlich nicht leben kannst (nicht Miete und Lebensmittel usw. zahlen kannst) müsste es eigentlich gehen, dass Du noch Wohngeld beantragst. Das mit dem Kindergeld stimmt jedoch, Du hast eine abgeschlossene Berufsausbildung daher steht Dir Kindergeld leider nicht mehr zu. Das mit den Ämtern kenne ich jedoch, wirklich nervig. Ich drücke die Daumen, dass da bald mal etwas gescheites rauskommt. Wohngeld würde ich, wie gesagt, auf jeden Fall versuchen, neben dem BAföG :)

Hoppel1961 08.08.2012, 15:09

Falsche Antwort. Mit Bezug von BaföG ist ein Anspruch auf Wohngeld ausgeschlossen.

0
Rheinflip 08.08.2012, 15:09
  1. Fail. Zu Bafög gibt es kein Wohngeld
  2. Fail Kindergeld gibt es bis 25 in der Ausbildung. FOS und Technikerschule sind Fortsetzung der Ausbildung.
  3. Lese bitte Wittgenstein...
0
anett1910 08.08.2012, 23:03
@Rheinflip

vielen vielen DAAAAAAAAAAANK :-) also angehen bafög anfragen. Egal ob normal oder schüler bafög und Kindergeld. Wohngeld gestrichen, außer ich bekomme kein bafög.

Thaaaaaaaaaaaaaanks

0
Steeler 08.08.2012, 23:53
@anett1910

"Wohngeld gestrichen, außer ich bekomme kein bafög."

Vorsehen. Das hängt - erst mal - von den Gründen für die BAföG-Ablehnung ab.

0

Kindergeld: Der Anspruch besteht bei jeder Ausbildung zurzeit bis 25. Du darfst nur nebenbei keine anspruchsschädliche Erwerbstätigkeit ausüben.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Anspruchsvoraussetzungen.html

"e) Wegfall des Kindergeldanspruchs nach Erstausbildung und anspruchsschädlicher Erwerbstätigkeit"

"Eine Erwerbstätigkeit wird dann als anspruchsschädlich betrachtet, wenn die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit insgesamt mehr als 20 Stunden beträgt.

Unschädlich ist eine Erwerbstätigkeit,

die im Rahmen eines Ausbildungsdienstverhältnisses ausgeübt wird, wobei die Ausbildungsmaßnahme Gegenstand des Dienstverhältnisses sein muss.
die geringfügig ist im Sinne der §§ 8 und 8a Viertes Buch Sozialgesetzbuch, wenn das Arbeitsentgelt aus der Beschäftigung regelmäßig im Monat 400 Euro nicht überschreitet. Auch wenn das Entgelt höher ist, die Beschäftigung aber innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens zwei Monate oder 50 Tage im Voraus vertraglich begrenzt ist, liegt eine geringfügige Beschäftigung vor. Sollten jedoch gleichzeitig mehrere geringfügige Beschäftigungsverhältnisse bestehen und das Entgelt hieraus insgesamt mehr als 400 Euro betragen, liegt keine geringfügige Beschäftigung vor.
wenn die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit insgesamt nicht mehr als 20 Stunden beträgt, Hierbei ist stets die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit zu Grunde zu legen. Wird die Beschäftigung nur vorübergehend (d. h. für höchstens 2 Monate) ausgeweitet, ist dies unbeachtlich, wenn während des gesamten Berücksichtigungszeitraumes im Kalenderjahr die durchschnittliche Arbeitszeit nicht mehr als 20 Stunden beträgt. "

Kindergeld und Bafög/ Unterhalt der Eltern müsste es geben. Damit ist in der Regel das Ende der Fahnenstange erreicht.

Zuständig fürs Schülerbafög ist das Bafögamt am Wohnort der Eltern.

Die Zuständigkeit für die Technikerausbildung kannst du dann später herausfinden. ;-)

Wenn du weiter Bafög mit R schreibst, wird es sicher ablehnt...

anett1910 08.08.2012, 23:07

lach. ja mein Schreibfehler ist mir schon aufgefallen urgs -sorry

Sonst, vielen Dank.

Werde mein Glück dann jetzt mal probieren.

0

Nach meinen rudimentären Kenntnissen kann für die Technikerinausbildung anstelle des BAföG auch das sog. Meister-BAföG - das de facto kein BAföG ist - beantragt werden.

Was möchtest Du wissen?